Märchenhafte Auslagen

Schön gestaltete Schaufenster sollen die weihnachtliche Stimmung in Bernkastel-Kues noch mehr hervorheben. Den beteiligten Einzelhändlern winken Geldpreise. Der Sieger bekommt 1000 Euro.

Bernkastel-Kues. (cb) Der Blick auf den Kalender lässt keinen Irrtum zu: In zwei Monaten ist Weihnachten schon wieder vorbei. Doch vorher steht in Bernkastel-Kues beispielsweise noch der Jubiläums-Weihnachtsmarkt (24. November bis 23. Dezember) auf dem Programm. Die 30. Auflage nutzt auch die Entwicklungsagentur Bernkastel-Kues zu einer besonderen Aktion: einem Schaufenster-Wettbewerb. Circa 20 Einzelhändler haben bisher zugesagt und wollen ihre Schaufenster unter dem Motto "Märchenhafte Weihnacht in Bernkastel-Kues" dekorieren. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. "Es kann sich um ein Märchen handeln, es kann sich aber auch um eine Dekoration im Sinne von Verzauberung handeln", sagt Sandra Heckenberger von der Entwicklungsagentur. Die Schaufenster müssen bis zum 24. November in märchenhaftem Ambiente erscheinen. Voraussichtlich am 29. November wird eine Jury die Werke begutachten und anhand einer Checkliste bewerten. Höchste Bedeutung bei der Bewertung habe die an den Tag gelegte Kreativität, sagt Sandra Heckenberger. Der Jury gehören unter anderem ein Kunstlehrer, ein Vertreter des Einzelhandelsverbandes und ein Vertreter der Industrie- und Handelskammer an. Der Sieger wird am 30. November im Rahmen des Weihnachtsmarktes auf dem Marktplatz geehrt. Er darf sich über 1000 Euro freuen. Der Zweitplatzierte bekommt 300 Euro, der Drittplatzierte immerhin noch 200 Euro. Sandra Heckenberger glaubt, dass sich die Stadt, die durch den Weihnachtsmarkt sowieso schon eine einmalige Atmosphäre erhält, durch die märchenhaft dekorierten Schaufenster noch attraktiver wird. Interessierte Einzelhändler können sich noch bis zum 1. November bei der Entwicklungsagentur, Telefon 971230, melden.