Magier-Nachwuchs tritt in Idar-Oberstein zum Wettstreit an

Magier-Nachwuchs tritt in Idar-Oberstein zum Wettstreit an

Drei Tage lang ist Idar-Oberstein verzaubert: Von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Oktober, werden hier die deutschen Jugendmeisterschaften der Zauberkunst ausgetragen. Außerdem stehen Seminare und eine Zaubergala auf dem Programm.

Idar-Oberstein. Im Oktober wird Idar-Oberstein zum deutschen Hogwarts: Die Magier kommen. Von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Oktober, trägt der Magische Zirkel von Deutschland (MZVD) in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt die deutschen Jugendmeisterschaften der Zauberkunst im Stadttheater in Idar-Oberstein aus. In diesem Rahmen findet ein Zauberkongress mit allerlei Seminaren und Workshops in der Nahe-Hunsrück-Jugendherberge statt. Außerdem laden Malin Nilsson und Markus Zink für Samstag, 15. Oktober, zu einer Zaubergala ein.
Bereits seit 2003 ist der MZVD mit seinem Jugendworkshop regelmäßig in Idar-Oberstein zu Gast. Dieses Jahr richtet der Verband zum zweiten Mal die deutschen Jugendmeisterschaften öffentlich im Stadttheater aus. Unter dem Motto ,,Drei zauberhafte Tage unter Freunden" treffen sich jugendliche Zauberkünstler aus ganz Deutschland, um sich im Wettbewerb zu präsentieren. Am Freitag werden die Meisterschaften in den sogenannten Tischsparten mit Kartenzauberkunst und kleinen Gegenständen durchgeführt.
Am Samstag, 15. Oktober, beginnt um 13.30 Uhr der Bühnenwettbewerb, bei dem die Nachwuchskünstler auf großer Bühne ihr Können beweisen. Hier zeigen sie alles vom Seilkunststück über die Manipulation mit Bällen und Spielkarten bis zur Großillusion. Der Wettbewerb ist öffentlich, der Eintritt kostet fünf Euro. Am Sonntag, 16. Oktober, werden die Sieger in den verschiedenen Sparten der Zauberkunst ausgezeichnet.
Die Zaubergala beginnt samstags um 20 Uhr im Stadttheater. Malin Nilsson und Markus Zink präsentieren "Pop Art Magic". Nilsson ist eine der erfolgreichsten Zauberkünstlerinnen Skandinaviens. Gastspiele führten sie um die ganze Welt und mehrmals ins Magic Castle nach Hollywood. In ihrem Heimatland Schweden ist sie vor allem für skurrile Varietéproduktionen bekannt.
Zink wurde mit seinem Programm ,,Schrott" zu Theater- und Zauberfestivals in ganz Europa eingeladen. Bereits im April sorgte er mit seinem Auftritt bei der Zaubergala für Aufsehen. Auf eindrucksvolle Weise beantwortete er die Frage, ob Zauberer ihre Karten im Ärmel verstecken, indem er nackt auf der Bühne stand. Einziger Sichtschutz waren die großen Spielkarten, die er vorher herbeigezaubert hatte.
Karten für die Zaubergala kosten je nach Kategorie im Vorverkauf 14 bis 18 Euro, an der Abendkasse 18 bis 24 Euro. Sie sind erhältlich bei Ticket Regional und den angeschlossenen Vorverkaufsstellen. red
Extra

Der MZVD nimmt noch Anmeldungen für den Zauberkongress und den Wettbewerb entgegen. Am Kongress können alle Zauberbegeisterten zwischen acht und 88 Jahren teilnehmen. Am Wettbewerb um die deutsche Jugendmeisterschaft des MZVD kann jeder Jugendliche unter 18 Jahren teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im MZVD ist keine Voraussetzung. Die Vorführungen dürfen sechs bis zehn Minuten dauern.

Mehr von Volksfreund