Mal auf, mal hinter der Bühne oder beim Umzug

Mal auf, mal hinter der Bühne oder beim Umzug

Unermüdlich im Einsatz: Der Karnevalsverein "Welle Baie" Monzelfeld hat langjährige Aktive für insgesamt 700 Jahre Engagement geehrt. Drei von ihnen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, einer erhielt die seltene Goldene Verdienstmedaille der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK).

Monzelfeld. Ehre, wem Ehre gebührt. Getreu dem auch für närrisch Aktive verpflichtenden Gebot hat der Monzelfelder Karnevalsverein unermüdliche "Welle Baie" geehrt (siehe Extra). Ein Riesenaufgebot rückte das ins rechte Licht: Gardetänzerinnen, das Prinzenpaar Roland I. und Martina I. mit dem Kinderprinzenpaar Simon I. und Philipa I sowie Elferrat und Vereinsvorstand.
Der Verein sprach insgesamt 34 Ehrungen aus, weitere acht der Verband, die Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK). Bezirksvorsitzende Marlies Seibel verlieh fünfmal Bronze, zweimal Silber und einmal sogar Gold. Die Voraussetzungen sind hoch. Für Gold braucht es mindestens 33 aktive Jahre und elf im Vorstand. Klaus Zimmer ist dieses Bravourstück geglückt. Der 53-Jährige ist seit 34 Jahren dabei. Beim Rosenmontagszug, als Wagenbauer und auch bei Kappensitzungen - und bis 2012 auch im Männerballett. Außerdem war er "ewig lang im Vorstand, viele Jahre als zweiter Vorsitzender", erklärte Frank Schmitt, der heutige Vorsitzende. Er ehrte für den Verein die treuen "Baie" und begrüßte drei neue Ehrenmitglieder: Rosa oder Resi Herges, Maria Kropp und Alfred Josten - alle drei waschechte Monzelfelder.
Resi Herges (77) ist seit 50 Jahren aktives Bienchen, was schon mal richtig viel Arbeit sein kann: "Man muss immer dabei sein - ob als Büttenredner, Sänger oder Wagenbauer - und auch mal hinter der Bühne anpacken, was halt so anfällt." Außerdem blickt sie auf 16 Jahre Vorstandsarbeit zurück. Das Närrische sei bei ihr genetisch bedingt. Schon ihr Vater habe beim Karnevalsumzug mitgemacht, und zwei Söhne und ein Enkel seien an Karneval auch immer dabei. Ähnliches gilt für Maria Kropp (78), wie Resi Sängerin der Backesspatzen, die das Dorfgeschehen beleuchteten. Sie ist Mutter von Sitzungspräsident Mäddy und Witwe von Alfred Kropp, der viele Jahre Baie-Vorsitzender war. Seit 48 Jahren mischt sie mit und seit vielen Jahren mit ihren drei Söhnen, die alle schon mal Baie-Prinz waren.
Vereins-Mitbegründer Alfred Kropp infizierte aber nicht nur die Familie mit dem Karnevalsvirus. Alfred Josten (59) beeindruckte er derart, dass er inzwischen seit 41 Jahren närrisch unterwegs ist. 2004 sogar als Baie-Prinz. "Er hat mich in den Jugendjahren so geprägt, dass ich automatisch reingeschliddert bin."
Der nächste närrische Termin der Welle Baie ist der "Rosenmontagsumzug" am Samstag, 9. Februar, 16. 11 Uhr.
Extra

RKK: Verdienstmedaille in Gold: Klaus Zimmer; Silber: Annette Blümmel, Nicole Schommer; Bronze: Stefan Görgen, Michael Herges, Thomas Herges, Wolfgang Jakobs, Rainer Schommer. Verein: Ehrenmitglieder: Rosa Herges, Maria Kropp, Alfred Josten. Langjährige ehemals Aktive: Hildegard Schuh-Josten (48 Jahre aktiv), Martin Kropp (46 Jahre aktiv). Für 33 Jahre aktiv dabei: Heinrich Kappel, Monika Kappel, Georg Schultheis, Klaus Zimmer. Für 22 Jahre: Annette Blümmel, Silvia Kallmayer, Martin Klassen, Anne Kolodzinski, Peter Pazen, Klaus Roth, Kerstin Roth, Manuela Schmitt, Sonja Schröder. Für 11 Jahre: Achim Degen, Eberhard Flesch, Ashley Herges, Michael Herges, Timo Herges, Uwe Herges, Wolfgang Jakobs, Julia Kappel, Sonja Kappel, Karola Korn, Theresa Kropp, Sebastian Schell, Daniela Schimper, Rainer Schommer. Sonderehrung für 22 Jahre: Tanz- und Unterhaltungsmusik Thomas Weber und Holger Schabbach (Skylights). urs