Malborn soll grüner werden

Malborn. (cst) Umfangreiche Abbrucharbeiten im Ortskern von Malborn: Drei seit längerer Zeit unbewohnte Häuser in der Hauptstraße werden auf Kosten der Gemeinde abgerissen und machen eine Straßensperrung erforderlich.

Es handelt sich dabei um die ehemaligen Häuser "Bungert", "Probst" und "Priesterfrenz". In letzterem war bis Mitte der 70er Jahre die Filiale der Sparkasse untergebracht. Nach dem Abriss soll laut Bürgermeisterin Gabriele Neurohr auf dem freien Grundstück eine Grünanlage entstehen.

Die Häuser "Probst" und "Bungert" wurden von der Gemeinde Malborn laut Gabriele Neurohr zum "ortsüblichen Grundstückspreis", das Haus "Priesterfrenz" im Rahmen einer Zwangsversteigerung erworben. Die Kosten für Erwerb und Abbruch der Häuser wollte die Bürgermeisterin zum derzeitigem Zeitpunkt nicht benennen.