Manege frei für den Läufer-Zirkus

Manege frei für den Läufer-Zirkus

Am Pfingstsamstag, 30. Mai, wird ganz Kröv zur großen Manege: Zum 25. Mal startet der vom Trierischen Volksfreund präsentierte Mitternachtslauf - ein Schauspiel für Sportler und Zuschauer mit großem Rahmenprogramm mit Künstlern und Akrobaten.

Kröv. (teu) "Die Mosel war in den Achtzigern ganz unten", sagt Manfred Engels. Unter dem (in Österreich aufgedeckten) Glykolwein-Skandal litten auch die Moselwinzer. "Niemand wollte mehr Wein trinken oder an der Mosel Urlaub machen", erinnert sich Engels. Umstände, die eine der erfolgreichsten Kröver "Erfindungen" vielleicht erst ermöglichten: den Mitternachtslauf. Zum 25. Mal fällt am Pfingstsamstag der Startschuss.

Wer hätte ein Vierteljahrhundert zuvor an ein solches Erfolgsprodukt mit alljährlich weit mehr als 1000 Läufern und einem Vielfachen an Zuschauern geglaubt? 1984 weilte die Kröver Trachtentanzgruppe in Stockholm und wurde zufällig Zeuge eines nächtlichen Marathonlaufs. Etwas Ähnliches müsse man auch zu Hause auf die Beine stellen, sei die übereinstimmende Meinung gewesen, erinnert sich Zeitzeuge Engels. Der Bus hatte kaum die schwedische Hauptstadt verlassen, da wurden schon die Pläne für einen Mitternachtslauf geschmiedet. Natürlich nicht ohne Hintergedanken. "Man kann den Läufern ja eine Flasche von unserem guten Wein in die Hand drücken, und so ganz nebenbei lernen sie so alle Vorzüge unserer schönen Landschaft kennen", erklärt Engels.

Eine Flasche "Kröver Nacktarsch" gibt es seit der Premire 1985 für alle erwachsenen Läufer (Kinder und Jugendliche erhalten Traubensaft). Und auch die Sieger werden mit Naturalien belohnt. Das Aufwiegen der schnellsten Frau und des schnellsten Mannes in Wein in der Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch ist Höhepunkt des Programms.

Trotz seiner Größe ist der Kröver Mitternachtslauf immer eine familiäre Veranstaltung geblieben, sagt Stefan Hahn. Jemand habe den Mitternachtslauf mit einem großen Laufzirkus verglichen, bei dem jeder mitmachen kann, erzählt der neue Vorsitzende des Ausrichtervereins TV Kröv.

Die Lauf-, Walking- und Inline-Skate-Wettbewerbe, die sich über den ganzen Abend verteilen, sind ein Teil des Spektakels, der Auftritt von verschiedenen Künstlern, Akrobaten und Musikgruppen ein anderer. Am Samstag 18 Uhr heißt es wieder "Manege frei für den Mitternachtslauf-Zirkus".

Extra Anmeldung: Wettkampfbüro in der Mittelmoselhalle am Samstag ab 16 Uhr geöffnet, Anmeldung bis eine Stunde vor dem jeweiligen Wettbewerb. Start: Europabrunnen, Ziel: Moselufer Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch. Strecke: Rundkurs durch die mit Kerzen beleuchteten Straßen und Gassen von Kröv. Zeitplan: 18 Uhr Lauf der Jüngsten (420 Meter), 19 Uhr Schülerklassen (2200 Meter) und Walking (3800 Meter), 20 Uhr Jugend- und Jedermannlauf (3800 Meter), 21 Uhr Inline-Skating (5500 Meter), 22 Uhr Lauf der Junggebliebenen (ab 40 Jahre, 9400 Meter), 23.40 Uhr Mitternachtslauf (9400 Meter). Rahmenprogramm: Comedian "Dino Lampa", Trio Grande ("Die größte Gauklerkapelle der Welt"), Luftartistin Kaatie Akstinat, Artistinnen-Duo "Flamme Fatale", Kindertanzgruppe Kröv, Mitternachtsfeuerwerk. (teu)