Mann bedroht Touristen mit Messer

Minheim. (red) Weil er ein Ehepaar aus Niedersachsen mit einem Messer bedroht hat, ist ein mit 2,5 Promille alkoholisierter 53-Jähriger von der Mittelmosel in Polizeigewahrsam genommen worden. Der 47-jährige Ehemann hatte der Polizei telefonisch mitgeteilt, er und seine Frau würden auf der Brücke zwischen Pies-port und Minheim von einem Mann mit einem Messer bedroht.

Beim Eintreffen der Polizei saß der Mann mit einem Messer in der Hand auf einer Bank an der Brückenauffahrt. Als er den Streifenwagen sah, klappte er das Messer zu und versteckte es in der Hand. Die Beamten konnten den Mann ohne große Gegenwehr festnehmen. Er machte einen leicht verwirrten Eindruck, bestritt aber eine Bedrohung. Dem Paar zufolge waren beide auf der Brücke in Richtung Piesport spaziert, als ihnen der Mann mit dem Messer in der Hand entgegen kam und noch in einiger Entfernung damit her umfuchtelte, wobei er unverständliche Sätze rief. Aus Angst ging das Paar in Richtung Minheim zurück, wobei der Mann ihnen folgte, sich aber dann auf die Bank setzte, was die Touristen nutzten, um die Polizei zu verständigen.

Mehr von Volksfreund