Mann stürzt in Zell vom Dach

Ein 50-jähriger Mann ist am Montagmittag auf dem Zeller Barl bei Arbeiten von seinem eigenen Hausdach circa vier Meter tief gestürzt. Dabei verletzte er sich schwer, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Der Mann hatte eine Leiter in die Regenrinne gestellt. Als er einen Schritt von der Leiter herunter zur Seite machte, um einen Dachziegel auszutauschen, rutschte er auf den nassen Ziegeln aus und stürzte in die Tiefe. Im Einsatz waren das Zeller DRK und der Rettungshubschrauber aus Wittlich.redvolksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund