Margit Conrad kommt

"Großer Bahnhof" in der Morbacher Energielandschaft: Umweltministerin Margit Conrad nimmt am Montag, 1. Oktober, im Rahmen der Europäischen Biomasse-Tage der Regionen die neue Holzpelletier-Anlage offiziell in Betrieb.

Wenigerath. (iro) Es wird schon beinahe eine schöne Gewohnheit. Bereits zum zweiten Mal hintereinander gibt die Umweltministerin Margit Conrad den Startschuss für die Europäischen Biomasse-Tage der Regionen in der Einheitsgemeinde Morbach. Eröffnete sie vor einem Jahr symbolisch die Biogas-Anlage in der Morbacher Energielandschaft, so ist diesmal die benachbarte Pelletieranlage dran. Der Bau der rund 3,2 Millionen Euro teuren Fabrik für die kleinen "Kraftpakete" hat sechs Monate gedauert. Der Neubau hat übrigens auch etwas mit der Biogas-Anlage zu tun: Für die Produktion der Holzpellets wird ihre komplette Abwärme benötigt. Die Ministerin wird am kommenden Montag, 1. Oktober, gegen 16.15 Uhr mit einem Vortrag über "Rheinland-Pfalz auf dem Weg zum Energieland" eröffnen.Es wird im Übrigen nicht hinter verschlossenen Türen gefeiert. "Die Bürger sind herzlich eingeladen", betont Michael Grehl von der Gemeindeverwaltung Morbach. Fachleute und Ansprechpartner stehen den Besuchern in der Energielandschaft bis 18 Uhr für Gespräche zur Verfügung, egal, ob es um Pellets, Windkraft, Sonnenenergie oder Biomasse geht. Auch Besichtigungen des Holzpellets-Werks und der Biogas-Anlage sind möglich.