1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Marie-Luise ist Wehlens neue Weinkönigin

Marie-Luise ist Wehlens neue Weinkönigin

Marie-Luise Kerpen heißt die neue Weinkönigin von Wehlen, die 2008/2009 als Botschafterin für den Wehlener Wein wirbt. Franziska Kerpen steht ihr als Weinprinzessin zur Seite.

Wehlen. (mbl) Großer Bahnhof im "Weingut und Weinhaus Heribert Kerpen", dem elterlichen Betrieb der neuen Ortsweinkönigin: Zahlreiche Weinfreunde waren gekommen, um die Inthronisierung der neuen Wehlener Weinkönigin mitzuerleben. Die Bigband des Nikolaus-von-Kues-Gymnasiums spielte auf, die Weinhoheiten erhoben ihr Glas zum Wohle der Gäste. Die einen taten es mit Wehmut, die anderen mit Vorfreude, denn für die bisherige Königin Anke Dostert und ihre Prinzessin Tamara Noack hieß es Abschied nehmen. "Es war eine schöne, interessante und spannende Zeit der Begegnungen mit vielen netten Menschen, die wie im Fluge verging", bekannte Anke und dankte allen, die ihr zur Seite standen. Die Krone übergab sie dann an Marie-Luise Kerpen. Sie verriet dem Publikum, was Ortsvorsteherin Gertrud Weydert einst zur fünfjährigen Marie-Luise sagte: "Schau dir die Weinköniginnen schon mal gut an, das wirst du sicher auch mal sein." Die beiden Winzerstöchter Marie-Luise und Franziska freuen sich auf ihre zweijährige Amtszeit. "Neue Menschen kennenlernen, neue Erfahrungen im Umgang mit Wein, Erzeugern und Genießern zu sammeln", nennen die beiden jungen Frauen ihre Beweggründe. Auf die Frage, was sie als Ortsweinkönigin bewegen will, steht für Marie-Luise eines ganz oben an: "Den Menschen nah und fern den Moselwein näherbringen und damit neue Weinfreunde gewinnen. Als Weinkönigin hat man die Möglichkeit, bei vielfältigen Gelegenheiten auf unser hervorragendes Produkt aufmerksam zu machen." Nach dem Abitur einen Beruf zu ergreifen, der mit Wein zu tun hat, kann sich die Gymnasiastin gut vorstellen.