Marode Scheune beschädigt Museum in Wintrich

Einsturz : Freilichtmuseum schwer beschädigt

Der Förderverein Weinlehrpfad Wintrich will Pflug-Ausstellung wieder aufbauen.

(cb) Schreck in der frühen Morgenstunde: In Wintrich ist eine leerstehende Scheune in der Dorfmitte zusammengefallen.  Dabei hat die Schiefermauer einen Teil des Freilichtmuseums, das der Förderverein Weinlehrpfad Wintrich unterhält und in dem alte Pflüge aufbewahrt werden, schwer beschädigt. Das hat Vorsitzender Werner Marginet  mitgeteilt. Mehrere der Geräte, die mit viel Zeit und Geld renoviert worden seien, seien beschädigt, einige sogar komplett zerstört worden. „Glücklicherweise ist das nicht in der Zeit passiert, in der Touristen das Museum besuchten“, so Marginet.

Er habe vor Jahren der Scheunenbesitzerin vorgeschlagen, das Gemäuer zu pflegen und in das Bild des Museums zu integrieren. Die Frau habe aber kein Interesse gezeigt. Marginet hofft auf eine schnelle Räumung,  sodass an dem Wiederaufbau der Pflugausstellung gearbeitet werden kann. Dies sollte noch vor Beginn der Tourismussaison sein.

Der Verein hofft, dass wieder dieselben oder ähnliche Pflüge aufzutreiben sind. Auch hofft er auf das Einvernehmen mit der Eigentümerin und deren Versicherung. Die Scheune müsse wohl dem Erdboden gleich gemacht werden. Um weiteren Schaden zu vermeiden und aus Sicherheitsgründen, sollte dies so schnell wie möglich geschehen.

Der Förderverein besteht seit Sommer 1987. Seine Ziele und Aufgaben sind die Weiterentwicklung des Weinlehrpfades und des Freilichtmuseums und des Tourismus sowie die Verschönerung des Ortes und des Kulturgutes. Auch die Weinblütenwanderung gehört ins Programm.

Mehr von Volksfreund