| 20:41 Uhr

Marschieren und damit Menschen in Mali helfen

Morbach/Longkamp. Morbach/Longkamp (hpl) Bis zum Hungermarsch am Sonntag, 19. März, will der Vorsitzende der Morbacher Mali-Hilfe, Peter Brucker aus Longkamp, wieder zurück sein. Er ist jetzt nach Afrika geflogen, um sich vor Ort in Mali über die laufenden Hilfsprojekte zu informieren.

"Uns liegt besonders das Dorf Kokounkoutou in der Region Kayes am Herzen. Dort haben wir schon den Bau eines Brunnens zur Trinkwasserversorgung, den Bau einer Schule und einer Entbindungsstation unterstützt", sagt Brucker. Jetzt soll die Schule um drei Klassen erweitert werden. "Wir konzentrieren uns auf diesen Ort, organisieren die Hilfe und stellen sicher, dass die Hilfe auch vor Ort ankommt", sagt Brucker. Wer spenden will, kann zum Beispiel beim 29. Hungermarsch "Schritte zum Frieden" mitwandern. Unter dem Leitgedanken "Schritte zum Frieden!" geht es von Monzelfeld über Gonzerath nach Hundheim. Der Ökumenische Hungermarsch wird um 9.30 Uhr in der Monzelfelder St.-Stephanus-Kirche eröffnet.