1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Matrose bei Schiffsunfall in Schleuse Wintrich schwer verletzt

Matrose bei Schiffsunfall in Schleuse Wintrich schwer verletzt

In der Schleuse Wintrich ist es am frühen Sonntagmorgen zu einem Schiffsunfall gekommen. Dabei wurde ein Matrose schwer verletzt.

Wie die Wasserschutzpolizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr. Ein stromaufwärts fahrendes Tankmotorschiff habe bei Eis in der Schleusenkammer in Wintrich festgesteckt und habe sich mit einer Winde an Bord frei ziehen wollen. Dabei habe das straff gezogene Drahtseil den Poller der Schleusenwand übersprungen und sei gegen den Oberkörper des Matrosen geschleudert worden. Dieser habe schwere Prellungen im Bereich des Brustkorbes und der Wirbelsäule erlitten. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Vor Ort waren neben dem Rettungsdienst die Wasserschutzpolizei Bernkastel, die auch die weiteren Ermittlungen übernommen hat sowie das Wasser- und Schifffahrtsamt Trier.