Max Weise und Band spielen im Weingut Losen-Bockstanz

Max Weise und Band spielen im Weingut Losen-Bockstanz

Als Rahmenprogramm zur laufenden Fotoausstellung mit Arbeiten von Ludwig M. Langner im Alten Rathaus bietet das Kulturamt am Freitag, 22. April, 19 Uhr, ein Konzert unter dem Titel "Was alles schön ist, will ich noch sagen".

Wittlich. "Was alles schön ist, will ich noch sagen - Lyrik trifft Musik" ist der Titel einer Sonderveranstaltung des Kulturamtes der Stadt Wittlich. Das Konzert mit Max Weise und Band ist am Freitag, 22. April, 19 Uhr, im Weingut Losen-Bockstanz im Rahmenprogramm der Ausstellung Ludwig M. Langner. Dessen Schau "von hier aus " mit Fotoarbeiten aus 60 Jahren ist noch bis zum 29. Mai in der Städtischen Galerie im Alten Rathaus zu sehen. Zur Vernissage war Langners Neffe, der Musiker Max Weise, gemeinsam mit dem Saxophonisten Moritz von Kleist und dem Pianisten Simon Seidl aufgetreten. Das Echo des Publikums war überwältigend. Deshalb folgt nun das abendfüllende Konzert, eine Zusammenarbeit von Vater und Sohn. Die Texte sind Gedichte von Wolfgang Langner (1938 bis 2011). Max Weise hat diese Lyrik seines Vaters auf eindrucksvolle Weise vertont. Das Ergebnis ist auf seinem Debütalbum "Das Sandkorn und andere Lieder" zu hören. Max Weise ist Sänger, Komponist und Chorleiter, studierte in Köln und New York Jazz und Popgesang. red