Medienkompetenz macht Schule

Das Land Rheinland-Pfalz hat die Friedrich-Spee-Realschule in Neumagen-Dhron in sein Programm "Medienkompetenz macht Schule" aufgenommen und stattet die Schule entsprechend aus.

Neumagen-Dhron. (red) Die Friedrich-Spee-Realschule in Neumagen-Dhron ist eine der Projektschulen des Landesprogramms "Medienkompetenz macht Schule". Im Rahmen der diesjährigen "Imedia", der zen tralen Fortbildungsveranstaltung für das Lehren und Lernen mit neuen Medien, erhielt die Realschule in Mainz die offizielle Aufnahmebestätigung in das Landesprogramm.

Mit der Aufnahme verbunden ist eine Zusage für eine weitgefächerte Unterstützung der Schule im informationstechnischen Bereich.

Das Landesprogramm mit einem Investitionsvolumen von 12,5 Millionen Euro soll dazu dienen, allen an Schule beteiligten Personen, also Lehrern, Eltern und Schülern, Medienkompetenz zu vermitteln. Dazu erhält die Realschule Neumagen-Dhron einen Laptopwagen, elektronische Wandtafeln und weitere Hardware, zusätzliches Know-how und hochwertige Bildungssoftware.

Neben der informationstechnischen Infrastruktur ermöglicht das Projekt die Teilnahme an verschiedenen Fortbildungsveranstaltungen, in denen Lehrerinnen und Lehrer als Jugendmedienschutzberater ausgebildet werden können. Schüler können Medienscouts werden, die jüngere Mitschüler unter anderem über Chancen und Risiken des Internets aufklären.

Darüber hinaus erhält die Schule Unterstützung vom Landesmedienzentrum bei der Durchführung von Elterninformationsabenden zum Thema "Neue Medien".