1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Mehr Zeit für eine wichtige Weichenstellung

Meinung : Mehr Zeit für eine wichtige Weichenstellung

Die Wahl des oder der Ersten Beigeordneten in der Verbandsgemeinde Thalfang wird wohl noch etwas dauern. Vor allem wegen des Infektionsgeschehens wird die wichtige Weichenstellung wohl erst im Januar stattfinden.

Wichtige Weichenstellung? Ja, das ist eine solche Wahl. Gerade die Position des Ersten Beigeordneten hat eine besonders wichtige Bedeutung. Er nimmt häufig Termine wahr, an denen die Bürgermeisterin nicht dabei sein kann. Dass man in dieser Position viel Verantwortung haben kann, das hat man in den vergangenen eineinhalb Jahren deutlich gemerkt, als Vera Höfner in genau diesem Amt die Geschäfte der Verbandsgemeinde Thalfang geführt hat. Ähnliches galt zuvor auch für Burkhard Graul, vor Höfner Erster Beigeordneter in der VG Thalfang.

Aber es gibt auch einen weiteren Aspekt. Schließlich beraten sich Bürgermeister und Beigeordnete in wichtigen Fragen. Und davon gibt es in Krisenzeiten tatsächlich genug. Wer die Bürgermeisterin kennt, weiß, dass das Argument, eine solche Wahl derzeit wegen Corona nicht stattfinden lassen zu wollen, nicht vorgeschoben ist. Sie nimmt die Aufgaben der Corona-Eindämmung sehr ernst. Doch ein weiterer Grund scheint ebenso plausibel. Nach dem Misserfolg ihres eigenen Parteifreundes Andreas Vochtel soll es beim nächsten Mal besser laufen.

Und manchmal braucht man dafür einfach etwas mehr Zeit. Und möglicherweise läuft es ja tatsächlich auf einen unabhänigen Kandidaten heraus.

i.rosenschild@volksfreund.de