Mein Freund, das Buch

ENKIRCH. (red) Ein ganzer Schultag in dieser Woche an der Grundschule Enkirch war ausschließlich den Büchern gewidmet – den "Freunden" der Kinder.

So lasen sich die Schüler des vierten und des ersten Schuljahres gegenseitig vor - auch die Kleinsten durften zeigen, was sie schon können. Die Kinder des Abschlussjahrgangs des Kindergartens besuchten erneut ihre "Paten" aus dem dritten Schuljahr. Sie hörten eine längere Geschichte mit verteilten Rollen, der sie gespannt lauschten. Einige Kinder des zweiten Schuljahres bestiegen den Lesethron, stellten ihre Lieblingsbücher vor und lasen witzige oder spannende Abschnitte für die Klassenkameraden vor. Die Aktivitäten aller Klassen wurden jedoch durch einen hochinteressanten Gast unterbrochen. Die Schriftstellerin Lydia Hauenschild, die in der Nähe von Frankenthal wohnt, erzählte den Kindern auf eine eindrucksvolle Art und Weise, wie sie zu ihren Ideen kommt und wie diese dann zu Büchern werden. Natürlich las sie auch aus ihren spannenden Werken vor und erhielt am Ende begeisterten Beifall. Lydia Hauenschild schreibt unter anderem Kinderbücher für den Loewe Verlag. Aus ihrer Feder stammen auch Sachbücher für Jugendliche und Erwachsene. (Internet: www.lydia-hauenschild.de) Einige Kinder nahmen die Gelegenheit wahr und tauschten ältere oder schon öfter gelesene Bücher gegen Bücher von Klassenkameraden ein. Die Schüler genossen den Schultag ohne den üblichen Schulstress und sammelten neue Erfahrungen mit ihren "Freunden" , den Büchern.