1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

meinung zum Straßenausbau in Veldenz - Anliegergebühren

Meinung : Wann fängt man an, wann hört man auf?

Bei Anliegergebühren können die Kommunen entscheiden, nach welchem Muster sie abrechnen.

Das war eine Entscheidung, die weh tut. Denn nun müssen Anwohner hohe Straßenausbaugebühren zahlen, obwohl im Raum steht, dass in Zukunft diese Gebühren besser und gerechter verteilt werden sollen. Mit den  „wiederkehrenden Gebühren“ werden die Straßenbeiträge in Zukunft auf viele Schultern verteilt.  Aber soweit ist es in Veldenz noch nicht: All die übrigen Bürger, die bereits für den Ausbau ihrer Straße nach altem Muster bezahlt haben, würden dann nochmals zur Kasse gebeten. Das Problem ist nun einmal: Wann fange ich mit der Neuregelung an, wann höre ich mit der alten Regelung auf? Dafür gibt es nun einmal kein Patentrezept.

hp.linz@volksfreund.de