1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Meinung zur Förderung MIttelmoselmuseum

Meinung : Ein erster wichtiger Schritt

Es ist einfach wunderbar, dass nach vielen Jahren endlich Fördergeld nach Traben-Trarbach fließt. Bürgermeister und Stadtvorstand haben seit mehreren Jahren beharrlich daran gearbeitet, diese Geldquelle zu öffnen.

Das Museum ist ein verborgenes Juwel Traben-Trarbachs, das es nun klug, vorausschauend und langfristig zu entwickeln gilt.

Denn eines ist klar: Das Gebäude hat ein großes Potenzial, die Geschichte Traben-Trarbachs anschaulich zu machen. Es wäre schön, wenn dieses Haus bald mit mehr Leben gefüllt werden könnte. Dazu ist es wichtig, dass sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen und ein gemeinsames Konzept erarbeiten.

Wie die Corona-Krise zeigt, hat sich die Altersstruktur der  Besucher an der Mosel – durchaus zum Besseren – verändert: Es strömen nun auch mehr junge Familien ins Moseltal, um dort Urlaub zu machen. Da gilt es zum einen, eine historisch präzise Ausstellung zu entwickeln, zum anderen ist es aber auch wichtig, das Museum entsprechend nach außen zu vermarkten. Das ist eine große Aufgabe, deren Bewältigung sich jedoch lohnen wird.

hp.linz@volksfreund.de