1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wohnen : Merscheid bekommt 14 neue Bauplätze

Wohnen : Merscheid bekommt 14 neue Bauplätze

Im Morbacher Ortsbezirk Merscheid ist die Nachfrage nach Bauplätzen groß. Vom kommenden Jahr an können Bauherren wieder gemeindliche Bauplätze erwerben.

Der Morbacher Ortsteil Merscheid erhält ein neues Baugebiet. Oberhalb der Straße, die ins Dhrontal und zur Dörrwiese führt, können voraussichtlich vom kommenden Jahr an Bauherren damit starten, ihr neues Eigenheim zu errichten. „Wir können derzeit keine Bauplätze anbieten“, begründet der Merscheider Ortsvorsteher Bernd Flesch die Ausweisung des Baugebietes. Lediglich zwei, drei Bauplätze gebe es in dem 400-Einwohnerdorf. Diese seien aber in Privateigentum. Dabei sei eine große Nachfrage nach Bauplätzen da. Mehrere Personen hätten sich bereits bei dem Ortsvorsteher erkundigt und Baubereitschaft signalisiert, sagt er. Insgesamt 14 Bauplätze sollen in dem neuen 18 000 Quadratmeter großen Baugebiet ausgewiesen werden. Die Grundstücksgrößen liegen bei bis zu 1200 Quadratmeter. „Gerade für die großen Grundstücke sind Anfragen da“, sagt Flesch.

Doch bevor es losgehen kann, muss das Neubaugebiet erschlossen werden. Der Gemeinderat Morbach hat in seiner jüngsten Sitzung die notwendigen Beschlüsse gefasst. Zwei Straßen, eine mit einer Länge von 185 Metern, die andere von 32 Metern, sollen 5,50 Meter und 5,40 Meter breit ausgebaut werden und an die neuen Bauplätze und die darauf entstehenden Häuser heranführen. Die Straßenplanung sehe „höhengleiche Ausbildungen“ des gesamten Straßenraumes vor, heißt es in der Sitzungsvorlage. Dadurch werde der verkehrsberuhigte Bereich charakterisiert. Das führe dazu, dass die Straßen nicht nur vom ruhenden und fließenden Verkehr genutzt werden, sondern auch Kinderspiel ermöglicht. Die Fahrbahnbreite sei aus den Abmessungen der Fahrzeuge hergeleitet. So könnten LKW und PKW einander passieren. In einem ersten Bauabschnitt sollen jetzt die Baustraßen hergestellt werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 129 000 Euro, heißt es in der Sitzungsvorlage des Morbacher Gemeinderats.