Miesmacher

Den Ärger betroffener Eltern, deren zweijährige Kinder nicht wie geplant in der Kindertagesstätte (Kita) aufgenommen werden können, kann ich gut verstehen. Wenn die Flugzeuge ihre gewohnten Kreise über Binsfeld ziehen, ist der Lärmpegel im Bereich der Kita nicht größer als an anderer Stelle des Dorfes, so dass die Kinder in der Kita nicht stärker vom Lärm betroffen sind als diejenigen, die zu Hause ruhen.

Außerdem richtet sich das Schlaf-Bedürfnis nach dem individuellen Verlangen eines Kindes und nicht nach dessen Alter. Mein zweijähriger Sohn besucht seit mehreren Wochen die Kita in Binsfeld. Ich kann nicht feststellen, dass er dort mehr dem Fluglärm ausgesetzt ist als Zuhause. Allen Eltern liegt das Wohl ihrer Kinder am Herzen. Sollte die Lärmbelästigung auf dem Gelände der Kita so groß sein, dass sie unsere Kinder dauerhaft irreversibel schädigen würde, hätten wir sie erst gar nicht dort angemeldet. Die Verlegung der Kita ist nicht möglich. Eine Schließung hätte einerseits zur Folge, dass die Kinder mit dem Bus in benachbarte Dörfer in den Kindergarten gebracht werden müssten. Zum anderen hätten wir sieben arbeitslose Erzieherinnen mehr. Und das ist sicherlich nicht erstrebenswert. Wir wollen in einer familienfreundlichen Gesellschaft leben, in der auch Mütter ihre Berufstätigkeit ausüben können. Doch anscheinend lauern immer irgendwo "Miesmacher", die sich dem entgegensetzen. Es darf nicht sein, dass eine Bürgerinitiative wie Biegas einen solchen Stein ohne handfeste Fakten ins Rollen bringt und dabei Familien in ihrer (finanziellen ) Zukunftsplanung hemmt. Der Informationsaustausch der Biegas sei in Frage gestellt, da der Vorsitzende Günter Schneider von Messungen nichts weiß (oder wissen will). Ihnen sind die Auswirkungen ihres Handelns leider nicht bewusst. Persönlichen Ärger und Probleme mit der Air Base Spangdahlem sollten diese an entsprechender Stelle abklären und nicht auf dem Rücken unserer Kinder und deren Familien austragen. Den Kindern darf der Weg in die Kita nicht versperrt werden! Stefan Schinhofen, Binsfeld Stellvertretender Vorsitzender des Elternausschusses der Kita "Abenteuerland" in Binsfeld