1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Milchlaster kippt am Autobahnkreuz um

Milchlaster kippt am Autobahnkreuz um

Ein unbeladener Milchtransporter ist am Sonntagmorgen bei Wittlich an der Auffahrt auf die A 1 in Richtung Trier verunglückt. Der Fahrer wurde schwer verletzt - und wird noch häufiger Kontakt zur Polizei haben.

Wittlich. Weil er laut Angaben der Polizei zu schnell unterwegs war, ist am Sonntag gegen 5 Uhr ein Fahrer mit seinem LKW am Autobahnkreuz Wittlich von der Fahrbahn abgekommen. Der Lastwagen überschlug sich, Zugmaschine und Auflieger blieben in der Auffahrt von der A 60 auf die A 1 im Grünstreifen liegen. Der Milchtransporter aus Liechtenstein war unbeladen. Ersthelfer kümmerten sich nach Auskunft der Feuerwehr Wittlich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei um den eingeklemmten Fahrer. Wegen des Überschlags war das Führerhaus derart verformt, dass der Mann kopfüber zwischen dem Fußraum des Fahrersitzes und dem Beifahrersitz festhing. Nachdem er notärztlich versorgt war, schnitt die Feuerwehr Wittlich ihn heraus und rettete den schwer verletzten Mann. Danach brachte das Rote Kreuz ihn ins Wittlicher Krankenhaus. Die Überprüfung der Polizei ergab, dass der deutsche Fahrer mit Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht wurde. Während der Rettungsarbeiten war die Zufahrt von der A 60 aus Richtung Bitburg auf die A 1 in Richtung Trier/Saarbrücken für etwa eine Stunde gesperrt. Ein Trierer Bergungsunternehmen lud am Vormittag den total beschädigten Sattelzug auf und brachte ihn fort, ohne dass die Strecke erneut gesperrt werden musste. Die Polizei schätzt die Höhe des Sachschadens auf etwa 200 000 Euro. volksfreund.de/blaulicht