Zurückgeblättert: Minister hinter Gittern und ein neues Zuhause

Zurückgeblättert : Minister hinter Gittern und ein neues Zuhause

BERNKASTEL-WITTLICH (ca) Beim Blick ins TV-Archiv von vor 20 Jahren fielen unter anderem diese Themen auf:

Justizminister hinter Schloss und Riegel: „Kaum jemand hat ein Gefängnis von innen gesehen, aber alle reden mit“, sagte der damalige Justizminister Peter Caesar bei der offiziellen Eröffnung des Justizvollzugsmuseums in Wittlich im März 1999. Zu sehen sind in dem Museum Haftzellen, wie sie früher waren und heute sind. Auch Einblicke in die Arbeitswelt innerhalb des Gefängnisses bietet die Ausstellung.

Jugend ohne Zuhause: Zum Ärger der Anwohner ist der Pausenhof der Grundschule zum beliebten Treffpunkt der Kröver Dorfjugend geworden. Das sorgte 1999 für Ärger. Das Schulgelände diente den Jugendlichen nicht nur als Open-Air-Treff, sondern nicht selten auch als Skaterbahn oder Teststrecke für ihre Mofas und Motorräder. Denn einen Jugendraum hatten sie nicht. Im Laufe des Jahres wurde allerdings eine Lösung gefunden: Die jungen Leute gründeten den Jugendclub Kröv und konnten einen Raum im Keller des Gemeinde-Verkehrsbüros beziehen. Fünf Jahre später, im Sommer 2004 bekamen sie dann – nachdem der Club von 32 auf 217 Mitglieder angewachsen war – ein richtiges Zuhause mit großem Partyraum, einer komplett eingerichtete Küche, Versammlungsraum, Büro, Telefon, Computer und Kellerräumen.

Geständiger Feuerteufel: Die Kriminalpolizei Wittlich hat einem 20-jährigen Auszubildenden vier Brände nachgewiesen. Er räumte ein, die Taten in alkoholisiertem Zustand verübt zu haben. Mitte Dezember des Jahres 1998 war es in Piesport zu einem Brand mit einem Sachschaden von rund 200 000 Mark gekommen. Damals war der Brand von einem geparkten Fahrzeug ausgegangen und hatte auf ein angrenzendes Ökonomiegebäude und Wohnhaus übergegriffen. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr wurde der Schaden in Grenzen gehalten.

In den beiden Wochen vor seiner Verhaftung im März 1999 kam es in Piesport zur Nachtzeit in drei weiteren Fällen zu Brandstiftungen. So wurden damals ein Stapel Bauholz, eine Traubenbütte und in einem gewerblichen Betrieb eine Kunststoffplane angezündet.

Mehr von Volksfreund