Mit blauen Lippen ins kühle Nass

Sie haben dem Wetter getrotzt: Insgesamt 14 Kinder und Erwachsene haben trotz des herbstlichen Wetters am achten Wettrutschen des Wittlicher Vitelliusbades teilgenommen. Fünf weitere Sonderveranstaltungen werden in dieser Freibadsaison noch angeboten.

Wittlich. Zitterpartien und blaue Lippen gehörten beim Wettrutschen auf der 64 Meter langen Riesenrutsche genauso dazu wie der Kampf um die schnellste Rutschpartie und somit den ersten Platz. Diesen belegte in der Gruppe elf bis 15 Jahre, männlich, Leander Cartellieri mit der Bestzeit von 13,69 Sekunden.
Bereits zum achten Mal hatte das Wittlicher Freibad zum Wettrutschen eingeladen. Temperaturen um die 15 Grad und ein wolkenverhangener Himmel lockten nicht gerade die Besucherscharen. Dennoch machten 14 Teilnehmer mit. Im Vergleich dazu: 2010 waren es 36.
Zusätzliche Werbung


Badebetriebsleiter Thomas Berens freute sich trotzdem, dass überhaupt Leute kamen. Man habe die Veranstaltung nicht verschieben wollen, da man die anwesenden Teilnehmer nicht enttäuschen wollte und der Sandburgenbauwettbewerb Mitte Juli bereits wegen des Wetters ausfiel. Berens: "Mit solchen Aktionen kommen natürlich mehr Leute ins Bad, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Uns geht es darum, dass die Gäste Spaß haben und der Badbesuch noch attraktiver wird." Zu den insgesamt sechs Sonderaktionen, die das Vitelliusbad in diesem Jahr anbietet, zählen neben dem Wettrutschen, ein Beachvolleyballturnier, ein Sandburgenbauwettbewerb, ein Spielnachmittag, ein Beachhandballturnier der Handballspielgemeinschaft (HSG) Wittlich und Rettungsübungen des Malteser Hilfsdienstes (Termine siehe Extra). Mit diesen Veranstaltungen sollen mehr Besucher ins Freibad kommen. Gleichzeitig sei es zusätzliche Werbung für das Erlebnisbad, in dem es außer der 64 Meter langen Rutsche unter anderem einen Kinderspielplatz, ein Abenteuer- und ein Wärmebecken gibt sowie Beachvolleyball und Tischtennis gespielt werden kann. Aufgrund des schlechten Wetters konnte das Freibad bis zum 27. Juli nur knapp 30 000 Besucher verzeichnen. 2010 waren es bis dato doppelt so viele, mehr als 60 000. Noch bis zum 18. September können Freibadschwimmer die vielen Attraktionen im Bad nutzen. Danach folgt eine dreiwöchige Pause, und am Montag, 3. Oktober, öffnet dann wieder das Hallenbad. uku
Weitere Sonderaktionen im Vitelliusbad: Sonntag, 14. August, 10 bis 17 Uhr, Beach volleyballturnier; Sonntag, 28. August, 14 bis 17 Uhr, Spielenachmittag mit Animation und Wettrutschen sowie ganztägig Beachhandballturnier der HSG Wittlich; Samstag, 3. September, ab etwa 13 Uhr Rettungsübungen mit Schnuppertauchen im Springerbecken mit dem Malteser Hilfsdienst. Der Mitte Juli ausgefallene Sandburgenbauwettbewerb wird, wenn das Wetter mitspielt, nachgeholt. Weitere Infos: 06571/6088. uku

Mehr von Volksfreund