Mit Martinshorn und Blaulicht

Wehlen. (red) Das richtige Verhalten im Straßenverkehr war einige Tage Thema im Wehlener Gemeinschaftskindergarten. Zuerst erarbeiteten zwei "Polizisten zum Anfassen" mit den Kindern die Aufgaben und den Sinn der Polizei sowie wichtige Verhaltensregeln im Verkehr und im Alltag.

Die Kinder stellten Fragen und hörten aufmerksam zu. Im Anschluss daran führte die Polizeibühne ein lustiges und dennoch lehrreiches Stück auf, das alle Kinder fasziniert verfolgten. Am Nachmittag fand ein Elterngesprächskreis zum Thema "Gewaltprävention" statt.

Zu Besuch war auch Karl-Peter Günther (Polizeiinspektion Bernkastel-Kues). In einer Gesprächsrunde überlegte er gemeinsam mit den Vorschulkindern, welche Teilnehmer es im Straßenverkehr gibt und wie man sich dort richtig verhält. Anschließend zeigte er den Kindern auf der Straße, wie man diese sicher überquert. Das richtige Verhalten wurde dann auch geübt. Höhepunkt war die Besichtigung des Polizeiautos.

Nachdem der Kofferraum samt Inhalt untersucht und das Blaulicht getestet war, durfte sich jedes Kind auf den Beifahrersitz setzen. Dort wurden alle technischen Besonderheiten erklärt. Auch das Martinshorn kam zum Einsatz.