1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Mit Musik den Herbst begrüßt: Konzert im Ida-Becker-Haus

Mit Musik den Herbst begrüßt: Konzert im Ida-Becker-Haus

Mit Gesang und Musik ist im evangelischen Altenzentrum Ida-Becker-Haus der Herbst eingeläutet worden. Den Auftakt machte der Gesangverein 1837 Traben-Trarbach unter Leitung von Albert Sonntag, gefolgt vom Orchester des Gymnasiums mit Wolfgang Fink am Dirigentenpult.

Traben-Trarbach. Mit altbekannten und neueren Chorliedern erfreute der Gesangverein die Senioren. Viele Lieder konnten die Zuhörer mitsingen und dabei in Erinnerungen schwelgen.
Tradition haben inzwischen auch die Auftritte des Schulorchesters im Ida-Becker-Haus. "Wir möchten den älteren Menschen eine Freude machen und freuen uns, eine Brücke zwischen den Generationen schlagen zu können", sagte Wolfgang Fink, der ein abwechslungsreiches Programm aus Klassik und der Klassik angelehnter Popmusik zusammengestellt hatte. So erklangen Glucks "Reigen seliger Geister", ein Menuett von Händel und eine Musette von Bach. Fink gab zu jedem Werk und seinem Komponisten kurze Erläuterungen, und als er Mozarts "Kleine Nachtmusik" ankündigte, erscholl aus dem Publikum ein begeistertes "toll".
Mit viel Spielfreude zeigten die Schüler ihr Können. Den Abschluss bildeten ein Tango von Astor Piazzallo und der Siegertitel des European Song Contest 2009, "Fairy Tale" von Alexander Rybak. Diese Variante des Liedes begeisterte die fast 70 Zuhörer und zeigte, dass auch moderne Musik bei den "Oldies" gut ankommt.
"Ihr wart himmlisch", schwärmte Roswitha Dietrich vom Sozialen Dienst anschließend. Doch nicht nur die Zuhörer, auch die Aktiven waren nach dem Konzert zufrieden. red