Mit Musik Not in der Karibik lindern

Besonders in der Weihnachtszeit ist der Wunsch, dort zu helfen wo Hilfe dringend benötigt wird, groß. So haben die vier Musikvereine Landscheid, Hupperath, Bergweiler und Minderlittgen mit ihrem Benefizkonzert am dritten Adventssonntag den Verein "Help a child" mit einer Spende unterstützt.

 Die Mitglieder des Musikvereins Minderlittgen eröffneten die Benefizaktion mit einem etwa einstündigen Konzert. TV-Foto: Ute Kuhnen

Die Mitglieder des Musikvereins Minderlittgen eröffneten die Benefizaktion mit einem etwa einstündigen Konzert. TV-Foto: Ute Kuhnen

Landscheid. "Die Menschen haben ihren Lebensmut verloren. Niemand hat mehr Glanz in den Augen - überall herrscht eine tiefe Trauer und Sorge." So hat die gebürtige Hupperatherin Simone Anders am Sonntag die derzeitige Situation in Haiti nach dem verheerenden Erdbeben Anfang des Jahres beschrieben. Anders ist die Spendenbeauftragte des Vereins "Help a child", der sich für Kinder in Haiti einsetzt (der TV berichtete).

Solidarität soll spürbar sein



Sie hat selbst zwei haitianische Adoptivkinder und war bereits mehrmals dort. Ihre Mutter Marianne Weber hat sie im Frühjahr 2009 begleitet und sich ein Bild vom Leben und der Armut in Haiti gemacht. Als sie von dem Erdbeben hörte, war für sie klar: Hier musste sie helfen. Marianne Webers Mann sowie ihr Sohn sind aktive Mitglieder und Tochter Simone ehemaliges Mitglied im Musikverein Hupperath. So lag die Idee eines gemeinsamen Benefizkonzerts innerhalb der Pfarreiengemeinschaft nah. Die vier Musikvereine Landscheid, Bergweiler, Hupperath und Minderlittgen ließen sich nicht lange bitten und luden, nachdem endlich ein für alle passender Termin gefunden war, in die Eifellandhalle ein.

Ihr Ziel, mit ihrer Musik nicht nur den rund 400 Zuhörern in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu bereiten, sondern vielmehr den Kindern zu helfen sowie die Sorgen und Nöte der Haitianer wenigstens etwas zu lindern, haben die etwa 150 Musiker damit erreicht. Knapp 1200 Euro kamen so an Spenden zusammen, den Erlös aus dem Verkauf von Essen und Getränken noch nicht mit eingerechnet.

"Solidarität soll für uns auch spürbar sein, indem wir Vereine was machen, und das geht bei uns am besten mit Musik", erklärte der Vorsitzende des Musikvereins Landscheid, Walter Feltes, während des Konzerts.

Nicht nur die vielen Kuchenspenden bekundeten die Hilfsbereitschaft an diesem Nachmittag. Ebenso motiviert waren auch die Besucher. Margot Follmann spendete im Namen der Bürger Frauen 40 Euro vom diesjährigen Adventskaffee und sagte: "Wir sind froh, für diese gute Sache einen Beitrag leisten zu können." Dass das Geld auch dort ankommt, wo es gebraucht wird, zeigte Simone Anders in einem Filmvortrag und berichtete von ihrer jüngsten Reise nach Haiti, ihren Erlebnissen und der Situation vor Ort. Wie ihre Mutter wünscht auch sie sich: "Dass mit diesem Konzert Haiti wieder mehr in das Bewusstsein der Leute rückt."

ExtraHelp a child: Zurzeit ist der Verein dabei, Mitarbeiter und Kinder in Haiti vor der Cholera zu schützen. Vorbereitungen zur Installation von Wasseraufbereitungsanlagen laufen und in den nächsten Tagen werden erst einmal 165 Impfungen ausgegeben. Simone Anders hat zwei Kochbücher mit verschiedenen Rezepten zusammengestellt, die mit den Titeln "Kochbuch der Erinnerung" und "Kochbuch für den guten Zweck" in der Altstadtbuchhandlung in Wittlich erhältlich sind. Spendenkonto: Sparkasse Koblenz, Kontonummer 117507, BLZ: 570 501 20; Infos: www.helpachild.de (uku)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort