Mit Spaß musizieren

ZELL. (hu) Seit einem halben Jahr bietet die Orchestervereinigung Zell Musikunterricht in verschiedenen Altersstufen an - von der rhythmisch-musikalischen Früherziehung über die musikalische Grundausbildung bis hin zum Instrumentalunterricht.

Die Vereinigung möchte nicht nur eine Basis für den späteren Nachwuchs schaffen, sondern auch mithelfen, die Gesamtentwicklung der Kinder im Vorschulalter günstig zu beeinflussen. "Ein besonderes Anliegen ist es, fachliches Wissen mit der allgemeinen Förderung des Kindes zu verknüpfen. So tritt gleichberechtigt neben die musikalische Förderung die Absicht, wichtige Bausteine der kindlichen Entwicklung anzusprechen und die allgemeine Entwicklung wie Fantasie oder Spiellust zu unterstützen", sagt der Vorsitzende Martin Thomas. Seit vier Monaten kommen acht Kinder zwischen drei und fünf Jahren zur rhythmisch-musikalischen Früherziehung. Einmal pro Woche weckt Musiklehrerin Heike Scheuren im Übungssaal des Rathauses deren musikalische Fähigkeiten. Durch Sinnesschulung und im Umgang mit Geräuschen und Klängen machen die Kleinen erste Erfahrungen. Der spielerische, lustbetonte Umgang mit Stimme und Instrumenten verfeinert ihre Wahrnehmung. Gleichzeitig entwickelt das individuelle und gemeinsame Spiel Konzentrationsfähigkeit und Sozialverhalten.

Mehr von Volksfreund