| 20:35 Uhr

Mitglieder stimmen über Jahresabschluss ab

Wittlich. Gut gerüstet für die Zukunft sieht sich die gemeinnützige Baugenossenschaft Wittlich. Sie kann auf Rücklagen in Höhe von 2,4 Millionen Euro zurückgreifen.

Wittlich. Die gemeinnützige Baugenossenschaft Wittlich hatte zur Mitgliederversammlung eingeladen.
Die beiden Vorstandsmitglieder Hubert Weinand und Thomas Malburg stellten den Jahresabschluss 2012 und einen Mitgliederfragebogen vor. Die Mitgliederversammlung fasste insbesondere folgende Beschlüsse:
Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2012 mit Bilanz und einem Jahresüberschuss von 113 109,05 Euro (Vorjahr: 99 917,86 Euro) wird festgestellt.

In die gesetzliche Rücklage werden 11 400 Euro eingestellt.
In die Sonstige Rücklage werden 100 000 Euro eingestellt.
Der verbleibende Bilanzgewinn von 73 707,19 Euro wird ins neue Geschäftsjahr vorgetragen. Mit den bestehenden Rücklagen von 2,4 Millionen Euro ist die Genossenschaft für die Zukunft gut gerüstet.
Danach erfolgte ein Meinungsaustausch über wichtige Informationen der Baugenossenschaft. Reges Interesse fand auch die neu gestaltete Mitgliederzeitung der Genossenschaft Bei uns Zuhause, die halbjährlich über die aktuellen Anliegen und das Leben in der Genossenschaft und der Stadt Wittlich informiert.
Die Baugenossenschaft bietet ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht. Gewinne bleiben in der Genossenschaft oder direkt bei den Mitgliedern.
red

Kontakt: Gemeinnützige Baugenossenschaft Wittlich e. G., Römerstraße 14, 54516 Wittlich, Telefon 06571/97910, E-Mail: info@wbw-wittlich.de

 Die beiden Vorstandsmitglieder der Wittlicher Baugenossenschaft: Hubert Weinand (links) und Thomas Malburg. Fotos: privat
Die beiden Vorstandsmitglieder der Wittlicher Baugenossenschaft: Hubert Weinand (links) und Thomas Malburg. Fotos: privat