1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Mitmachtag in VG Traben-Trarbach startet am 8. Oktober: Helfer gesucht

Mitmachtag in Traben-Trarbach : Stadt Traben-Trarbach sucht Helfer für den Mitmachtag

Sich für andere engagieren und Projekte ins Rollen bringen: Dafür hat die Verbandsgemeinde Traben-Trarbach vor zwei Jahren den „Freiwilligen-Mitmach-Tag“ ins Leben gerufen. Nun soll es eine Neuauflage geben und dafür werden dringend Helfer gesucht.

Viel zu tun gibt es immer in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach – aber nicht alle Baustellen und Projekte können die Verwaltungsmitarbeiter selbst angehen. Weil das eben so ist wie es ist, haben sich dort einige schlaue Köpfe Gedanken gemacht und vor zwei Jahren den Freiwilligen Mitmach-Tag ins Leben gerufen. Nun wollen die damaligen Projektleiterinnen und Projektleiter die Kampagne wiederholen. Ein Koordinationsteam wurde bereits gefunden: Dagmar Barzen, Heinz Butzen, Regina Trossen, Jugendpflegerin Patrycja Murawska und Bürgermeister Marcus Heintel geben bekannt, dass der nächste Mitmach-Tag für Samstag, 8. Oktober, geplant ist.

Was ist an dem Tag konkret zu tun?

 Die Aktionen sind vielfältig: Bastler, Schrauber und Heimwerker können sich austoben an Spielgeräten in der Kindertagesstätte, die in Ordnung gebracht oder neu aufgebaut werden müssen, den Gemeindesaal oder die Schutzhütte streichen oder den Schulhof verschönern. Wer handwerklich nicht geschickt ist, kann sich beim Vorlesemarathon in der Bücherei engagieren, im Seniorenheim mit den Menschen singen, lesen oder basteln oder helfen, eine Kleiderkammer einzurichten. Wer sich gerne an der frischen Luft bewegt, mag vielleicht Müll im Wald einsammeln, das Hochbeet pflegen oder beim Bau eines Insektenhotels mitanfassen. Alles, was innerhalb eines Tages erledigt und erreicht werden kann, soll während der Aktion umgesetzt werden.

Wer kann wie helfen?

Das Team ruft Vereine, Initiativen, Einrichtungen, Schulen, Firmen und alle Interessierten auf, sich mit einem Projekt am Mitmach-Tag zu beteiligen. An diesem Tag können sich Menschen aller Generationen gleichzeitig in unterschiedlichen ehrenamtlichen Projekten in der ganzen Verbandsgemeinde Traben-Trarbach engagieren.

Warum lohnt es sich, mitzumachen?

Beim ersten Mitmach-Tag wurden Herzensprojekte angegangen: das kippenfreie Dorf, kulturelle Begegnungen, der Bouleplatz oder das Hofkonzert in Pandemiezeiten für Senioren. Bürgermeister Marcus Heintel betont den Vorteil für Vereine: Der zweite Mitmachtag könne ein Türöffner für Vereine sein. So würden Menschen helfen, die sich sonst nicht in Vereinen engagierten. Diese für die spätere Mitarbeit in Vereinen zu gewinnen, sei unverzichtbar. Der Mitmach-Tag ist als Plattform gedacht, um einen Tag lang gemeinsam Werbung für freiwilliges Engagement zu machen und sich mit einem Projekt zu beteiligen. Gemeinsam mit den Projektteams werden Sponsoren gesucht, die die Aktionen unterstützen.

Wie lief die Aktion beim ersten Mal ab?

Im Jahr 2020 beteiligten sich mehr als 400 Ehrenamtliche in 16 Projekten. Martina Heringer, Leiterin der Grundschule Enkirch, erinnert sich gerne daran, als an dem Tag das Gebäude und der Außenbereich der Schule verschönert wurde. „Als Schulleiterin war ich überwältigt von der großen Resonanz, als sich unaufgefordert 80 Personen aller Generationen zum Arbeitseinsatz anmeldeten. Auch die Unterstützung durch die lokalen Geschäfte war außerordentlich: Wenn die Schule ruft, sind wir dabei!“

Was passiert als nächstes?

Am Dienstag, 22. März, findet ein Informationsabend im Bürgersaal in Traben-Trarbach statt, bei dem Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten vorgestellt werden. Zudem haben Interessierte Gelegenheit, am Freitag, 6. Mai, Fragen an das Koordinationsteam zu stellen. Die ersten Projektanmeldungen sind bereits eingegangen, ein Anmeldeformular wird in Kürze auf der Internetseite der Verbandsgemeinde (www.vgtt.de) bereitgestellt. Ansprechpartnerin ist Regina Trossen, Telefon 06541/708-234 oder E-Mail: Freiwilligentag@vgtt.de