1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Mitreden können, nicht nur beim Frühstück

Mitreden können, nicht nur beim Frühstück

30 Bankkaufleute der Sparkasse Mittelmosel - Eifel Mosel Hunsrück (EMH) haben im zu Ende gehenden Ausbildungsjahr am TV-Projekt "Zeitung lesen macht Azubis fit" teilgenommen. Die Bilanz fällt äußerst positiv aus.

Bernkastel-Kues. Die Zeitung in der Frühstückspause lesen, mit den Kollegen in der Mittagspause über die Themen aus dem Volksfreund debattieren - ganz normal für die Auszubildenden der Sparkasse Mittelmosel Eifel Mosel Hunsrück (EMH). Seit vergangenem August nehmen die 30 angehenden Bankkaufleute aus dem ersten und zweiten Ausbildungsjahr am TV-Projekt "Zeitung lesen macht Azubis fit" (ZeiLe) teil. Und sowohl die Azubis, als auch Ausbildungsleitung und Vorstand sind begeistert von den Ergebnissen. "Das Projekt gefällt uns sehr gut", sagt Jonas Müller aus dem ersten Ausbildungsjahr. Zwar habe er auch vor dem Projekt den TV zu Hause gelesen, "aber jetzt mache ich das viel intensiver". Und dies nicht nur, weil im Zwei-Wochen-Rhythmus das Zeitungswissen im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung durch die Universität Koblenz-Landau abgefragt werde.
"Im täglichen Kundengespräche profitieren wir davon, dass wir uns den Lokalteil sehr genau durchlesen. Wir können mitreden über Themen und Veranstaltungen", sagt Müller, dessen Lieblingsteile des TV das Lokale und der Sport sind. Er wünscht sich nur, dass mehr Konzerte und Veranstaltungen für Jugendliche im TV angekündigt werden. Grundsätzlich empfindet Müller es als toll, "dass die Sparkasse uns mit der Teilnahme am Projekt in der Ausbildung unterstützt".
Sehr positiv sieht auch Peter Paulus das "ZeiLe"-Projekt, an dem er im zweiten Jahr teilnimmt: "Ich hatte die Zeitung zuvor meist nur überflogen, jetzt lese ich den Volksfreund viel genauer. Am Frühstückstisch verschaffe ich mir den ersten Überblick, in der Frühstückspause vertiefe ich dann meine Lektüre." Als ehemaliger Fußballer stand bei ihm früher der Sport im Vordergrund, "jetzt lese ich alles, denn so kann ich mitreden - auch bei Themen, für die ich mich früher nicht interessiert habe".
Ihr Chef Günther Wölfges geht mit gutem Beispiel voran: "Erst lese ich die letzte Seite, dann fange ich von vorne an", beschreibt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse EMH seine tägliche TV-Lektüre. Für ihn ist neben dem intensiveren Kundenkontakt und dem erhöhten Allgemeinwissen vor allem die Resonanz der Auszubildenden entscheidend: "Es freut uns, dass wir auch durch die Teilnahme an ZeiLe unsere Attraktivität als regionaler Arbeitgeber erhöhen können. Auch deswegen nehmen wir im kommenden Ausbildungsjahr wieder am Projekt teil."
Nicole Simons, die Ausbildungsbeauftragte der Sparkasse EMH, sieht die Teilnahme ähnlich positiv: "Wir sind überzeugt von der Idee, den Azubis eine zusätzliche Chance zu geben, sich durch tägliches Zeitunglesen zu informieren und zu verbessern. Die Testergebnisse unserer Azubis geben uns recht. Vor allem in den Bereichen Politik und Wirtschaft hat sich das Wissen deutlich gesteigert. Den Lokalteil zu lesen ist ein Riesenvorteil, denn die Auszubildenden haben im täglichen Kundenkontakt enorme Vorteile." In der vergangenen Woche stand der große Abschlusstest der Uni Koblenz-Landau auf dem Programm - und alle sind schon auf die Ergebnisse gespannt.

Die wissenschaftliche Begleitung ist für alle teilnehmenden Unternehmen kostenlos, sie zahlen nur die Abokosten für die teilnehmenden Auszubildenden. Schon jetzt können alle Firmen der Sparkasse EMH nacheifern und sich für das am 1. August beginnende neue Ausbildungsjahr von ZeiLe anmelden. Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter www.volksfreund.de/azubi-projekt. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, senden Sie einfach eine Mail an azubi-projekt@volksfreund.de BP