Mobilfunkmast in Wengerohr erregt die Gemüter

Netzausbau : Mobilfunkmast in Wengerohr erregt die Gemüter

Und plötzlich war er da, der Mobilfunkmast der Firma Vodafone auf dem Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof in Wittlich-Wengerohr. Der 35 Meter hohe Turm gefällt nicht jedem Bürger (der TV berichtete).

Kritiker fürchten, von der Mobilfunkstrahlung könne eine Gesundheitsgefährdung ausgehen. Außerdem fragen sich Bürger in Wengerohr, warum sie von der Stadtverwaltung und dem Ortsbeirat Wengerohr nicht im Vorfeld über den Bau der Anlage informiert wurden. Ortsvorsteher Joachim Platz erklärt, die Stadtverwaltung habe ihn zwar bereits schon 2015 über den Plan, dort einen Mobilfunkmasten zu errichten informiert, „aber da ging es um ein anderes Grundstück“.  Weil das Grundstück, das die Stadt 2015 vorgeschlagen habe, eh nicht geeignet gewesen und der Bau des Mastes dort unmöglich gewesen wäre, habe er damals keine Ortsgemeinderatssitzung einberufen, erklärt Platz. Deshalb habe es damals von ihm aus auch keine Rück­meldung an die Stadtverwaltung gegeben. Dort habe man daraus irrtümlich den Schluss gezogen, dass deshalb von Seiten des Ortsbeirates auch keine Bedenken gegen ein anderes Grundstück in Wengerohr, auf dem der Mast nun errichtet wurde, bestehen würden.

Mehr von Volksfreund