1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Modernisierung des Wittlicher Bahnhofs beginnt

Modernisierung des Wittlicher Bahnhofs beginnt

Gestern haben offiziell die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau und zur Modernisierung des Wittlicher Hauptbahnhofs begonnen. Mit einem symbolischen Spatenstich gaben Lokalpolitiker und Vertreter der Deutschen Bahn den Startschuss für das rund 4,6 Millionen teure Projekt.

Wittlich-Wengerohr. Auf den Bahnsteigen des Wittlicher Hauptbahnhofs sind die Bagger bereits zugange. Die Umbauarbeiten werden im laufenden Betrieb abgewickelt. 2000 Reisende täglich steigen zwei Jahre lang in einer Baustelle ein und aus.
In der kleinen Wartehalle des Hauptbahnhofs schart sich eine Handvoll Lokalpolitiker um Wittlichs Bürgermeister Joachim Rodenkirch und Susanne Kosinsky, Leiterin des Regionalbereichs Mitte der DB Station&Service AG. "Die Investition in den Bahnhof zeugt davon, dass die Bahn am richtigen Standort investiert", freut sich Rodenkirch.
Leitsystem für Sehbehinderte


Während der zweijährigen Bauphase werden die Bahnsteige mit neuen Sitzbänken und Uhren, neuer Beleuchtung sowie mit einem Leitsystem für Sehbehinderte ausgestattet. Zudem werden sie angehoben, um den Einstieg in die Züge ebenerdig zu gestalten. Weiterhin werden drei Aufzüge eingebaut, die einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen ermöglichen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 4,6 Millionen Euro. Rund 3,9 Millionen Euro trägt die Deutsche Bahn, 500 000 Euro gibt es als Landeszuschuss, und 250 000 Euro steuert die Stadt Wittlich bei. zad