Moorstandorte sollen erhalten bleiben

Moorstandorte sollen erhalten bleiben

Hüttgeswasen/Thalfang (red) Das EU-Projekt "Leben im Moor" soll die Artenvielfalt im Nationalpark Hunsrück Hochwald schützen. Eine Broschüre des EU-geförderten Naturschutzprojektes wurde als Beitrag zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

In wenigen Wochen wird damit begonnen, Fichten zu fällen und sie aus dem Wald zu entfernen, um die Artenvielfalt der Moore zu schützen und die künstlich entwässerten Moore zu renaturieren. Über die Auszeichnung zur UN-Dekade Biologische Vielfalt freut sich Umweltministerin Ulrike Höfken. "Das Projekt ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt im Nationalpark", sagte die Ministerin. In der Broschüre wird laut Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz erklärt, welche Arten durch die Renaturierungsmaßnahmen gefördert werden und, dass Moorschutz unter anderem auch Hochwasser- und Klimaschutz bedeutet - ein wichtiger Aspekt angesichts der deutlichen Zunahme von Starkregenereignissen.

Mehr von Volksfreund