Kommunalpolitik Morbach schafft neuen Parkraum

Morbach · Der Gemeinderat Morbach hat in seiner jüngsten Sitzung endgültig beschlossen, den Parkplatz am Gerberweg neu zu gestalten. Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendigen Ausschreibungen in die Wege zu leiten.

Pia Marx vom Ingenieurbüro BGHPlan in Trier hat die Planungen nochmals vorgestellt. Demnach entstehen auf dem Gelände, auf dem einst eine Gerberei stand, 25 gepflasterte Parkplätze. Die Fahrspur wird asphaltiert, zudem werden zwei Zufahrten eingerichtet. Zwei Parkflächen werden für Schwerbehinderte ausgewiesen und eine Ladestation für E-Fahrzeuge mit zwei Ladepunkten sowie einer Ladeleistung von 22 Kilowatt aufgestellt.

Insgesamt sorgen vier Lichtmasten mit insgesamt fünf Leuchten für die Ausstrahlung des Parkplatzes bei Dunkelheit. Sowohl nach vorne zum Gerberweg, als auch zur Rückseite, wo sich eine Wohnbebauung anschließt, werden Grünflächen angelegt. Die Kosten für die Gestaltung des Parkplatzes belaufen sich nach einer ersten Berechnung auf 224 500 Euro. Die Gemeinde Morbach rechnet mit Zuschüssen aus der Städtebauförderung mit maximal 144 127 Euro, das entspricht 70 Prozent der förderfähigen Kosten. Der Ortsbeirat Morbach hat dem Plan in seiner jüngsten Sitzung ebenfalls zugestimmt.

Kein Thema in der Ratssitzung war die Neugestaltung des Geländes neben dem Parkplatz, wo auch der bisher verrohrte Morbach offengelegt werden soll. Im Dezember 2019 hatte der Morbacher Bürgermeister Andreas Hackethal davon gesprochen, den Raum zwischen dem Parkplatz und dem Bauprojekt „Besonders Wohnen“, das an der Ecke Gerberweg/Bernkasteler Straße auf dem Gelände der bisherigen Autowerkstatt Wilbert entstehen soll, als eine Art grüne Lunge sinnvoll zu gestalten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort