1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Morbacher diskutieren erst 2017 über die Kommunalreform

Morbacher diskutieren erst 2017 über die Kommunalreform

Die Morbacher Bürger müssen sich in Geduld üben. Zumindest, was das Thema Kommunalreform angeht. Derzeit werde ein Fahrplan erarbeitet, sagte Morbachs Bürgermeister Hackethal bei der jüngsten Ratssitzung.

Morbach. Willi Feilen von der FWM hat bei der jüngsten Sitzung des Morbacher Gemeinderats (siehe auch "Frust trotz guter Zahlen", Text links) unter Anfragen gemahnt, die Morbacher Bürger bei der Kommunalreform nicht zu vergessen. Diese seien in Unkenntnis, sagt Feilen. Man dürfe aber nicht vergessen, die Bürgerschaft mitzunehmen. "Wann informieren wir unsere Bürger", fragte Feilen. Bürgermeister Andreas Hackethal sagte, man arbeite an einem Fahrplan. Derzeit sei noch ungewiss, wie sich welche Thalfanger Gemeinde positioniere. Erst nach einem erfolgten Abwägungsprozess könne man über ein Gesamtpaket reden.
Kommunal reform


"Wir müssen abwarten, wer zu uns kommt", sagt er. Im kommenden Jahr will der Bürgermeister mit dem Thema in die Ortsbeiräte gehen und dort offen diskutieren und informieren. Zudem gehe die Kommunalreform nur mit starken Partnern. "Das ist das Land", sagt Hackethal. cst