Morbacher Gewerbeverein plant neue Veranstaltungen

Morbacher Gewerbeverein plant neue Veranstaltungen

Der "Morbacher Herbst" bleibt eine Erfolgsveranstaltung des Gewerbe- und Verkehrsvereins in Morbach, sagt Geschäftsführer Jürgen Fetzer. Er berichtete bei der Jahreshauptversammlung von den geplanten Aktivitäten in diesem Jahr. Bei der diesjährigen Veranstaltung sollen die Besucher in die Welt der Feen und Märchen entführt werden.

Morbach. Handel und Gewerbe im ländlichen Raum stehen vor vielen Herausforderungen: Online-Handel und demografischer Wandel verändern die Kundenströme. Diesem Prozess entgegenzuwirken und den Standort Morbach zu stärken, ist die Mission des Morbacher Gewerbe- und Verkehrsvereins mit seinen 130 Mitgliedsbetrieben, der sich am Donnerstagabend zur Jahreshauptversammlung im Hotel St. Michael getroffen hat.
Im Jahresrückblick lobt der Geschäftsführer Jürgen Fetzer den Morbacher Herbst, eine Traditionsveranstaltung, in der ein verkaufsoffener Sonntag mit speziellen Aktionen die Kunden aus dem Umland anlockt. Im vergangenen Jahr stand er unter dem Motto "Auf Schusters Rappen". Neben einem Bauernmarkt wurden Sternwanderungen angeboten. Mehr als 10 000 Besucher fanden den Weg nach Morbach.
"Das war ein Publikumsmagnet, mit Sternwanderungen und 130 Stände in der Stadt, ein voller Erfolg", sagt Fetzer. Auch der Weihnachtsmarkt in der Biergasse und Verkaufshütten sei gut angekommen. Die Beteiligung beim "Morbacher Frost", einem weiteren verkaufsoffenen Sonntag nach Weihnachten, sei jedoch gering gewesen.
Der Morbacher Frühling, der am vergangenen Sonntag stattfand, sei wegen schlechten Wetters nur mäßig erfolgreich gewesen. Ob man in Zukunft an insgesamt vier verkaufsoffenen Sonntagen festhalten soll, wurde kontrovers diskutiert.
Fest stehe, so Fetzer, dass eine solch aufwendige Aktion wie der Morbacher Herbst nur einmal im Jahr stattfinden könne. In den folgenden Wochen wolle man die Diskussion unter den Vereinsmitgliedern weiterführen.

Dieses Jahr kein Morbacher Frost


Für dieses Jahr sind weitere Aktionen geplant, darunter "Hunsrück trifft Mosel" am 19. Juni, ein verkaufsoffener Sonntag mit einer Weinstraße, in der sich Moselwinzer präsentieren. Statt wie bisher üblich bis 20 Uhr, sollen die Weinstände in diesem Jahr bis 21 Uhr geöffnet bleiben. Für den diesjährigen Morbacher Herbst (25. September) lautet das Motto "Die Welt der Märchen und Feen".
Vom 15. bis 16. Oktober ist wieder eine Gewerbeschau geplant, die alle drei Jahre stattfindet. Der Morbacher Frost, der verkaufsoffene Sonntag nach Weihnachten, fällt in diesem Jahr aus, da der Folgesonntag bereits im neuen Jahr liegt.
Werbung für Ferienregion


Franziska Fleckser von der Tourist-Info Morbach berichtete von den Aktivitäten ihres Büros. Dazu zählten Messebesuche, unter anderem in Luxemburg, Mainz Düsseldorf und im Saarland, um auf die Ferienregion Morbach aufmerksam zu machen. Bei den Übernachtungszahlen habe es eine leichte Steigerung von 0,2 Prozent gegeben: 2015 übernachteten 60 366 Gäste in Morbach (2014 waren es 60 244).
Die langjährigen Vorstandsmitglieder Kurt Müllers und Manfred Armbruster traten aus dem Vorstand zurück. Als Nachfolger wählte die Versammlung Michael Rahn vom Hotel St. Michael und Michael Pauly von Pauly Elektrotechnik.Extra

Kurt Müllers (Foto: TV-Archiv) ist seit 23 Jahren Mitglied im Vorstand des Gewerbevereins. Von 1996 bis 2004 und von 2006 bis 2012 war er Erster Vorsitzender und gehörte seitdem dem fünfköpfigen Vorstand an. Manfred Armbruster (Foto: TV-Archiv) war 22 Jahre im Vorstand des Vereins. hpl

Mehr von Volksfreund