Fast wie im Vorjahr Sechs Millionen Euro mehr als gedacht: Morbacher korrigieren ihren Haushalt

Morbach · Gute Nachrichten für Morbach: Der Rat hat einen Nachtragshaushalt für 2023 verabschiedet, weil sich die Einnahmen so stark verbessert haben – um knapp sechs Millionen Euro. Woran das liegt und warum der Bürgermeister dennoch mahnt, sich nicht an diese positiven Korrekturen zu gewöhnen.

 Erfreuliche Änderung bei den Finanzen: Die Gemeinde Morbach hat in diesem Jahr deutlich höhere Einnahmen als im Haushalt für 2023 eingeplant. Deshalb musste der Rat jetzt nachträglich ein neues Zahlenwerk beschließen.

Erfreuliche Änderung bei den Finanzen: Die Gemeinde Morbach hat in diesem Jahr deutlich höhere Einnahmen als im Haushalt für 2023 eingeplant. Deshalb musste der Rat jetzt nachträglich ein neues Zahlenwerk beschließen.

Foto: dpa/Jens Kalaene

Die Ratsmitglieder erlebten wohl ein Déjà-vu, als sie am Dienstagabend im Morbacher Rathaus dem Nachtragshaushalt fürs laufende Jahr zustimmten. Dass sich das zentrale Zahlenwerk zur Finanzsituation der Gemeinde grundlegend verändert und korrigiert werden muss, ist in Morbach regelmäßig der Fall. Im vergangenen Jahr gab es sogar die Rekordsumme von 8,2 Millionen Euro Mehreinnahmen, die in den Haushaltsplan aufzunehmen waren.