Morbacher Polizeiinspektion: Kampf geht in die nächste Runde

Morbacher Polizeiinspektion: Kampf geht in die nächste Runde

Bürgermeister Andreas Hackethal hat sich im Kampf für den Erhalt der Polizeiinspektion Morbach direkt an Ministerpräsident Kurt Beck gewandt. Landtagsabgeordnete Bettina Brück hat weitere Gespräche mit Vertretern des Innenministeriums geführt.

Morbach/Traben-Trarbach. Gespannt wird in Morbach, Traben-Trarbach und anderen Orten auf die Ergebnisse der Arbeitsgruppen gewartet, die vorschlagen, wo im Land an der Polizei gespart wird. Ministeriumssprecher David Freichel stellt klar: "Die Ergebnisse sollen im Laufe des Herbsts vorliegen." Genaueres stehe noch nicht fest.
Der Protest gegen die befürchtete Abstufung der rund um die Uhr geöffneten Morbacher Inspektion zu einer Wache, die nur werktags und tagsüber besetzt ist, geht derweil in die nächste Runde. Bürgermeister Andreas Hackethal hat Ministerpräsident Kurt Beck in einem Brief an seine Zusagen aus der Vergangenheit erinnert. Die Bürger würden immer wieder auf die Veranstaltung 2001 in Morbach verweisen, in der Beck die feste Zusicherung gegeben habe, die Inspektion zu erhalten. 2007 habe Beck an die Gemeinde geschrieben, "dass innerhalb der Landesregierung Einvernehmen besteht, die vorhandene polizeiliche Organisationsstruktur im Bereich Morbach beizubehalten: die Struktur entspricht den sicherheitsgeografischen Anforderungen und sie trägt dem Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger am besten Rechnung."
Hackethal schreibt weiter: "Die Menschen in der Region wissen, dass Sie sich auf Sie - ihren Landesvater - verlassen können, dessen Wort von Gewicht und ohne Halbwertzeit ist." Der Bürgermeister verweist auf die 4221 Unterschriften für die Inspektion, die er bereits übergeben hat, und auf eine von 300 bis 400 Menschen besuchte Veranstaltung in Morbach. Die Inspektion werde gebraucht, um die Kriminalitätsrate weiterhin moderat zu halten und schnelle Hilfe bei Zwischenfällen auf dem rund um die Uhr genutzten großen Straßennetz und auf dem nahen Flughafen Hahn zu gewährleisten.
Landtagsabgeordnete Bettina Brück (SPD) hat eigenen Aussagen zufolge erneut Innenminister Roger Lewentz und Staatssekretärin Heike Raab die Bedeutung der Morbacher Inspektion und der von Schließung bedrohten Traben-Trarbacher Wache für das Sicherheitsgefühl der Menschen erläutert. Sie teilt mit, dass sie den Eindruck habe, die Argumente hätten Eingang in die Untersuchung der Polizeistruktur gefunden. mai