1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Morbacher Schüler schnuppern in Mainz Theaterluft

Morbacher Schüler schnuppern in Mainz Theaterluft

Schulunterricht im Theater: Die Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) haben im Mainzer Theater Blicke in und hinter die Kulissen geworfen. Sie sahen ein preisgekröntes Theaterstück und schauten Kostümbildnern und Bühnenbauern über die Schulter.

Morbach. Schüler der IGS Morbach besuchten im Rahmen ihres Fachs "Darstellendes Spiel - Theater" das Staatstheater Mainz. Auf dem Programm stand das Stück "Wir alle für immer zusammen" von Guus Kuijer, das 2002 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Mit geschultem Blick betrachteten die Gäste den Bühnenaufbau und die Requisite. Sie bemerkten, dass man auch ohne viel Ausstattung ein packendes Stück aufführen kann. Das Sofa als multifunktionales Objekt, das Sitzmöbel, Schultafel, Bett, Fahrzeug oder Stall sein kann, wurde geschickt ebenso eingesetzt wie ein Kleidungsstück, das sich vom Kleid zum Rock, Oberteil oder Schleier verwandelte, je nachdem, in welche Rolle die Schauspielerin geschlüpft war. Kiara Moseler bewunderte, wie Schauspieler im Handumdrehen andere Figuren darstellen können.
Im Anschluss gab es die Gelegenheit, dem Theaterpädagogen Mirko Schombert Fragen zu stellen. Erstaunt waren alle, wie gering der Verdienst eines Schauspielers ist und wie wenig Zeit für Privatleben bleibt. "Eigentlich lebt man von morgens bis abends im Theater, auch an den Wochenenden, und dabei muss man vier bis fünf Rollen abrufen", erklärt Schombert. Ein Bild von den Berufen am Theater konnten sich die Schüler anschließend machen. Kostümschneidern, Maskenbildner und Bühnenbauern durften sie bei der Arbeit zusehen.
"Der Theaterbesuch gehört zum Fach ,Darstellendes Spiel\' dazu, doch leider gibt es für die Altersgruppe 13 bis 15 Jahre nicht immer ein passendes Angebot an Stücken", bedauert Theaterlehrerin Uschi Moog, "aber in dieser Saison hatten wir Glück". red