| 20:41 Uhr

Morbacher Weg als Spitzenkandidat nominiert

 Die Traumschleife hat Chancen, bei der Abstimmung ganz vorne zu landen. TV-Foto/Archiv: Hans-Peter Linz
Die Traumschleife hat Chancen, bei der Abstimmung ganz vorne zu landen. TV-Foto/Archiv: Hans-Peter Linz FOTO: (m_huns )
Morbach. Die Land.Zeit.Tour soll schönster Wanderweg werden.

Morbach Jährlich werden vom Wandermagazin die schönsten Wanderwege Deutschlands gekürt. Die Jury des Wandermagazins hat dafür acht interessante Kandidaten in der Kategorie "Touren" (Halbtages- und Tagestouren) sowie vier reizvolle Wege in der Kategorie "Routen" (Weitwanderwege) ausgewählt und nominiert.
Und da konnte die Morbacher Traumschleife "Land.Zeit.Tour" die Jury überzeugen. Sie hat die Strecke für "Deutschlands schönster Wanderweg 2017" in der Kategorie "Touren" zusammen mit dem Premium-Fernwanderweg Saar-Hunsrück-Steig in der Kategorie "Routen" nominiert. Der Rundwanderweg startet an der Burgruine Baldenau (Morbach-Hundheim) und hat eine Länge von acht Kilometern. Die "Land.Zeit.Tour" wurde im Jahr 2016 vom Deutschen Wanderinstitut mit 67 Erlebnispunkten ausgezeichnet. Die Begründung war, dass den Weg eine schöne Landschaft mit Einflüssen der heutigen Zivilisation, Ruheinseln mit Bachläufen und ursprünglicher Natur kennzeichnen. Die Kombination aus Natur, Skulpturen und Informationstafeln, sowie der romantischen Burgruine Baldenau sorgen für ein Alleinstellungsmerkmal dieser Tour.
Der Saar-Hunsrück-Steig, an dem die Traumschleifen liegen, hat 65 Erlebnispunkte erhalten. Er hat eine Länge von 410 Kilometern und führt von Boppard nach Perl. Bei der Nominierung musste sich der SHS mit ebenfalls beliebten Wanderwegen messen: dem Frankenwald-Steig, dem Harzer Bauden-Steig und dem Salz-Alpensteig. Bereits 2009 war er nominiert und hatte damals auch gesiegt. Wie Jörn Winkhaus von der Hunsrück-Touristik mitteilt, habe er sich seitdem verändert. Damals war er 218 Kilometer lang und verlief von Perl bis Idar-Oberstein. Nun ist er um 192 Kilometer bis Boppard verlängert. Der Steig hat einen geringen Asphaltanteil von fünf Prozent und mit 70 Prozent Naturpfaden den höchsten Anteil aller Fernwanderwege Europas.
Bis zum 30. Juni können Interessierte abstimmen. Ab Mitte August gibt das Wandermagazin die Gewinnerwege im Wandermagazin bekannt und verlost Sachpreise unter den Teilnehmern der Publikumswahl. Man kann online unter: <%LINK auto="true" href="http://www.wandermagazin.de/wahlbuero" text="www.wandermagazin.de/wahlbuero" class="more"%> abstimmen oder einen Stimmzettel im Einzelhandel ausfüllen und bei der Tourist-Information Morbach in die Wahlurne einwerfen.
Weitere Informationen zur Wahl sowie die komplette Nominierungsübersicht 2017 gibt es bei der Tourist-Information Morbach, Bahnhofstraße 19, 54497 Morbach, <%LINK auto="true" href="http://www.morbach.de" text="www.morbach.de" class="more"%> oder unter <%LINK auto="true" href="http://www.wandermagazin.de" text="www.wandermagazin.de" class="more"%>