Moseljünger haben Riesling im Blut

Moseljünger haben Riesling im Blut

Moseljünger - das sind 16 junge Winzer von der Mosel und der Saar, die ein gemeinsames Interesse verbindet: der Riesling. Mit neuen Ideen wollen sie das Image der Mosel entstauben. Wie das geht, zeigen sie unter anderem bei der Veranstaltung rhythm & wine am 22. März in Trier.

Trittenheim/Trier. (sim) Der Anfang liegt rund acht Jahre zurück. Fünf junge Winzer saßen bei einem guten Glas Wein zusammen und ließen ihrer Fantasie freien Lauf. An der Weinbau-Fachhochschule und Forschungsanstalt Geisenheim hatten sie sich viel theoretisches Wissen über Anbau, Kellerwirtschaft und Marketing angeeignet.Viel spannender jedoch ist die Praxis. Zusammen etwas Neues wagen, eine Idee verwirklichen, ausgetretene Pfade verlassen - das war ihr Bestreben. Einer kannte wichtige Leute der bekannten Werbeagentur Scholz & friends, unterhielt sich mit ihnen, und schon war der Name "Moseljünger" geboren.

Ihr erstes Projekt: Sie füllten gemeinsam zwei Cuvees, einen Basiswein namens "alpha" und einen Premiumwein namens "omega" und vermarkteten sie unter dem Label Moseljünger.

Doch so richtig durchgestartet sind die Moseljünger erst im vergangenen Jahr. Die Gruppe vergrößerte sich, elf Männer und fünf Frauen im Alter zwischen 27 und 38 Jahren gehören aktuell der Gemeinschaft an. Man trifft sich regelmäßig, probiert Wein, tauscht sich aus und denkt sich gemeinsame Aktivitäten aus.

Einen Volltreffer haben sie bereits gelandet. Am 22. März veranstalten sie erneut in der Orangerie von Nell's Park Hotel in Trier die Veranstaltung "rhythm & wine". Rund 1000 Besucher werden erwartet. Mit heißen Rhythmen der Frankfurter Band "celebration" und tollen Weinen feiern die zumeist jungen Leute in die Osternacht. Von 19 bis 20.30 Uhr stellt jeder der beteiligten "Moseljünger" in einer Probe drei Weine vor, später, wenn die Fete richtig auf Touren kommt, können sich die Gäste an zwei Theken den jeweiligen Lieblingswein der einzelnen Moseljünger einschenken lassen. Und zwischendurch gibt's leckere Kleinigkeiten aus der Küche des Nell's Park-Hotels.

Die Idee ist ganz simpel, sagt Bernhard Schmitt aus Trittenheim: "Gute Weine von guten Winzern, eine besondere Lokalität und gute Musik". Verena Clüsserath ergänzt: "Wie wollen zeigen, dass auch junge Menschen mit dem Moselwein etwas anfangen können. Moselwein ist modern und spannend."

Den nächsten gemeinsamen Auftritt haben die Moseljünger auf der internationalen Fachmesse "ProWein" in Düsseldorf. Am Stand der Weinzeitschrift "Vinum" präsentieren sie ihre Weine und stellen sich vor.

Und kürzlich erst waren einige der Moseljünger in Berlin bei der "Langen Nacht des deutschen Weines" - eine Veranstaltung von Weinkritiker Stuart Pigott zugunsten der Aids-Stiftung. EXTRA Die Moseljünger: Florian Lauer, Ayl; Stephan Steinmetz, Wehr; Sebastian Oberbillig, Trier; Carolin Hofmann, Konz-Oberemmel; Patrick Zilliken, Nittel; Thomas Ludwig, Thörnich; Peter Regnery, Klüsserath; Christoph Clüsserath, Trittenheim; Alexandra Eifel, Trittenheim; Verena Clüsserath, Trittenheim; Anne Eifel-Spohr, Trittenheim; Eva Clüsserath, Trittenheim; Holger Breit, Piesport; Markus Berres, Ürzig; Andreas Clemens, Poltersdorf; Ulli Fuchs, Pommern. Infos: www.moseljuenger.de