1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Motorgeknatter auf einem Kennfuser Acker

Motorgeknatter auf einem Kennfuser Acker

Auf einem Acker vor Kennfus wird am Samstag, 31. August, um 12 Uhr der Startschuss zu dem Mofarennen Days of Geknatter fallen. Veranstaltet wird das Rennen von der örtlichen Interessengemeinschaft.

Kennfus. Bereits zum neunten Mal findet die für viele kultige Veranstaltung statt. Sieben Stunden lang werden die Rennmofas auf dem Stoppelacker wieder um die Positionen kämpfen und den vielen Zuschauern auf dem kurvenreichen und buckligen Rennkurs spektakuläre Rennen bieten. Im Vorfeld stellt sich dabei nicht nur den Rennern, sondern auch den Besuchern die Frage, welche Rolle das Wetter auf den Rennverlauf nehmen wird. Bei Trockenheit könnte der aufgewirbelte Staub, der sowohl bei der Technik als auch bei den Zuschauern den Weg bis in die letzte Rille finden wird, mitentscheidend sein.
Bei Regen und matschiger Piste werden es die vielen Rutschpartien in den Kurven sein, die wieder das ein oder andere "Oh, oh, oh" der Zuschauer hervorrufen werden. Egal wie die Witterungsverhältnisse am Renntag sind, in Kennfus jedenfalls erinnert man sich gern an das Jahr 2010 zurück, als mit den Ghostriders erstmals ein einheimisches Team ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. 2012 verpassten "Die Braunheller" um ihren Teamchef Manfred Host mit Platz vier den Sprung aufs Podium.
Als drittes Kennfuser Team wird Franks Bike Service (FBS) wieder alles daran setzen, im Kampf um die Plätze ganz vorne eine gewichtige Rolle mitzuspielen. Auf wen man dann alles treffen wird, steht noch nicht so genau fest, weil die Anmeldung in diesem Jahr eher schleppend anläuft.
Deshalb weist der Veranstalter darauf hin, dass noch genügend Startplätze frei sind. red
Anmeldung unter
www. mofarennen-kennfus.de