Multinationaler Neujahrsempfang

Gemeinsam aufs neue Jahr anstoßen, das war eines der Ziele einer Veranstaltung des Teams Flüchtlingshilfe im erweiterten Alftal. Im Fokus der Veranstaltung standen die ehrenamtlichen Aktivitäten der Mitglieder.

Bausendorf/Hontheim. Das Team Flüchtlingshilfe im erweiterten Alftal hatte zu einem Neujahrsempfang der besonderen Art eingeladen. Flüchtlinge aus dem Alftal und Hontheim, das Helfer- und Betreuerteam, die Leute vom Sprachtreff und die Bevölkerung waren gekommen, um gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Der Kümmerer für Flüchtlinge der VG Traben-Trarbach mit Schwerpunkt Alftal, Ossi Steinmetz, begrüßte die zahlreichen Gäste. Steinmetz stellte die vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten im Rahmen der Flüchtlingshilfe im erweiterten Alftal vor, begleitet von einer Bilderschau.
Als Hilfe zur Bewältigung des Alltags auf dem Weg zur Integration nannte er die Übernahme einer Patenschaft oder einer Betreuung mit den Aufgabenfeldern Begleitung beim Einkauf, bei Behördengängen und Begleitung bei Arztbesuchen und die Realisierung eines wöchentlichen Sprachkurses. Steinmetz stellte fest, dass es sich bei den zurzeit 53 Flüchtlingen im erweiterten Alftal um durchweg lernwillige und dankbare Menschen handele.
Marcus Heintel, Verbandsgemeinde Traben-Trarbach bedankte sich beim Team Flüchtlingshilfe Alftal und bei den Leuten vom Sprachtreff für ihre intensive und engagierte ehrenamtliche Tätigkeit. red

Mehr von Volksfreund