Multitalent verabschiedet sich aus der Spitze

Multitalent verabschiedet sich aus der Spitze

MORBACH. (jolo) Seit mehr als 40 Jahren ist er Sänger aus Leidenschaft, seit 26 Jahren Vorsitzender: Erwin Weber trat bei der Generalversammlung des Gesangvereins Morbach von der Spitze des Vereins zurück. Ilse Schmaus gab nach 27 Jahren die Betreuung des Kinderchores ab.

Erwin Weber tritt zwar aus dem Vorstand des Gesangvereins Morbach zurück, wird dafür aber Beisitzer. Er kann sich noch gut erinnern, dass in der Schule und in der Familie sehr viel gesungen wurde. Vor allem in der Adventszeit. Mit 20 Jahren trat Weber 1962 in den damaligen Männergesangverein ein. Mit offenen Armen wurde er bei der ersten Gesangsstunde empfangen, die schon damals Franz-Josef Hoffmann leitete. Weber ging gleich bei Sängerwettstreiten an den Start. Der junge Erwin war erst zwei Jahre im Chor, da erkannte seine Sangesbrüder seine Fähigkeiten. Sie wählten ihn nicht nur zum Beisitzer und stellvertretenden Kassierer, er wurde auch Notenwart. Dann stellte Karl Denkel 1972 sein Amt des Vorsitzenden zur Verfügung und der damals 30-jährige Erwin Weber übernahm den Posten.Sängerfest im Schlamm

Höhepunkte in der langen Amtszeit Webers war der zweimalige Aufstieg zum Meisterchor. Ebenfalls zu den glücklichen Momenten seines Vorsitzenden-Lebens zählten die hochklassigen Jahreskonzerte am zweiten Advent, sagt er. "Erwin Weber organisierte dabei nicht nur, er stand stets in der vordersten Linie und arbeitete tatkräftig mit", sagt Schriftführerin Sibylle Gerhard. Das erste größere Sängerfest im Zelt, das mit viel Risiko unter der Regie Webers lief, fand hinter der ehemaligen Landwirtschaftsschule statt. Doch über 30 Gesangvereine und eine gute Organisation sorgten für einen überwältigenden Erfolg. An das so genannte Schlammfest im Zelt, das die Chorgemeinschaft noch enger zusammenschweißte, kann sich Erwin Weber noch erinnern: "Nach wolkenbruchartigem Regen servierten die Bedienungen in Gummistiefeln!" Anfang der 90er-Jahre veranstaltete der Verein ein dreitägiges Bauernhoffest. "Bei diesem Fest kristallisierte sich heraus, dass aus Marco Hille, der bei diesem Fest sehr tatkräftig mithalf, einmal ein guter Vorständler werden könnte", sagt Weber. Nun ist es so weit. Bei der jüngsten Generalversammlung legte der 62-jährige Weber, sein Amt nieder. Und der mit 31 Jahren jüngste Sänger Marco Hille, der als Sechsjähriger im Morbacher Kinderchor anfing und seitdem aktiv ist, wurde an die Spitze des Gesangsvereins gewählt. Weber bleibt den Morbacher Sängerinnen und Sängern als Beisitzer erhalten. Zurückgetreten als Betreuerin des Kinderchores, den sie seit ihrer Chortätigkeit wie eine Mutter begleitet hat, ist nach 27 Jahren ebenfalls Ilse Schmaus. Die gebürtige Ürzigerin, die seit ihrer Schulzeit singt und von 1977 an im Gesangverein Morbach mitprobte, erinnert sich. "Alles, was wir mit den Kindern unternahmen, war schön", sagt die fast 66-Jährige.. Vor allem die dreitägigen Ausflüge, die Theateraufführungen, die kostümierten Auftritte sowie das Kinderchorsingen mit Spielen an der Grundschule Morbach hebt sie hervor. Zukünftig werden die Kinder betreut von ihrer Schwiegertochter Heidi und der Schwiegertochter ihres Schwagers, Klaudia Schmaus.