1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Musik bereichert Leben und Glauben

Musik bereichert Leben und Glauben

Unter dem Motto "Wie viel Glaube braucht die Politik?" feierten Protestanten des Kirchenkreises Trier den Kreiskirchenmusiktag in Kleinich. Ein Projektchor mit Sängern aus acht Kirchengemeinden verlieh dem Gottesdienst einen festlichen Rahmen.

Kleinich. Mit einem musikalisch gestalteten Festgottesdienst ist der Kreiskirchenmusiktag des Evangelischen Kirchenkreises Trier zu Ende gegangen. In der Kirche Kleinich boten rund 120 Mitglieder von Kirchenchören des Evangelischen Kirchenkreises Trier, ein Blockflötenensemble sowie der Evangelische Posaunenchor Trier unter der Leitung der beiden hauptamtlichen Kantoren des Kirchenkreises, Kreiskantor Martin Bambauer (Trier) und Kantor Tilman Bruus (Wittlich), sowie der nebenamtlichen Chorleiter ein gemischtes Programm.
Der Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Stefan Haastert stand in Bezug auf das Themenjahr 2014 "Reformation und Politik" in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 unter dem Motto: "Wie viel Glaube braucht die Politik?".
Der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Trier, Jörg Weber, dankte allen Sängern und Musikern: "Musik bereichert unser Leben, Musik bereichert unseren Glauben." Sängerin Petra Oldfield resümiert: "Gerade auf der weiten Fläche des Evangelischen Kirchenkreises Trier ist es sehr schön, ein solches Gemeinschaftsgefühl zu erleben." Und auch Kreiskantor Martin Bambauer zeigte sich zufrieden: Die Gastfreundlichkeit der evangelischen Christus-Kirchengemeinde Kleinich und die Freude aller Mitwirkenden am gemeinsamen Tun habe den Tag mit positiver Energie gefüllt.
Der Kreiskirchenmusiktag des Evangelischen Kirchenkreises Trier ist ein Tag der Begegnung und des gemeinsamen Musizierens. Während des Tages proben Chöre und Ensembles und bereiten damit den Kreiskirchenmusiktag abschließenden Gottesdienst vor.
Der Projektchor setzte sich aus Chormitgliedern der Evangelischen Kirchengemeinden Bernkastel-Kues, Hermeskeil-Züsch, Mülheim, Saarburg, Thalfang, Trier, Veldenz und Wittlich zusammen. Unter der Leitung von Martin Görg spielte der Evangelische Posaunenchor Trier. Das für diesen Tag zusammen gestellte Blockflötenensemble der Evangelischen Kirchengemeinden Thalfang, Trier und Wittlich musizierte unter der Leitung von Kantor Tilman Bruus. Während des Gottesdienstes waren zudem Johannes und Gerrit Schmieden an der historischen Stumm-Orgel zu hören. red