Musik, die zum Patienten kommt

Insgesamt 4500 Euro Spenden haben die Thomas Schwab Band und Vertreter der "Musiker in Bereitschaft" am Wittlicher St.-Elisabeth-Krankenhaus bei einem großen Benefizkonzert für ein fahrbares Klinikklavier gesammelt. Mit diesem Instrument soll künftig die Musik zu den Patienten kommen.

Wittlich. Ein musikalischer Bereitschaftsdienst im Krankenhaus - wo gibt\'s denn so was? In den USA ist diese Art des sozialen Engagements von Musikern schon seit längerem bekannt. Aber in unserer Region ist es ein einzigartiges Projekt der Kultur AG im Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus. Geboren wurde die Idee hier vor rund zwei Jahren, als der Pianist Jan Marc Reichow im großen Saal der Klinik konzertierte.
Nach dem abendlichen Konzert fragte er sich, ob und wie man auch diejenigen Patienten erreichen könne, deren Gesundheitszustand es nicht zulässt, bis zum Veranstaltungssaal zu laufen. "Man bräuchte ein fahrbares Klavier" resümierte Reichow damals; Worte, die den Musiktherapeuten der Klinik Theo van der Poel bewegten. Er stellte diese Idee einem Trierer Pianohaus vor und fand dort Unterstützung.
Bald danach schob Reichow einen ganzen Tag lang ein leihweise zur Verfügung gestelltes Klavier auf Rädern durch die Patientenzimmer und Gänge der Klinik. Patienten und Mitarbeiter waren gleichsam erfreut und erstaunt über diese Innovation.
Da klopfte kein diensthabender Arzt oder Pflegender an der Zimmertür, sondern ein "Pianist in Bereitschaft". Dies war die Geburtsstunde der Musiker in Bereitschaft (MiB). Die Kultur AG der Klinik nahm dieses Projekt auf und van der Poel ging auf Schirmherrsuche.
Im von der Mosel stammenden Musiker, Komponisten und Produzenten Thomas Schwab war er gefunden. Schwab ließ sich gerne anstecken von der bewegenden Idee. So trat er gemeinsam mit Patricia Kelly bereits zweimal in der Klinik auf.
Durch Medienberichte und Mund-zu-Mund-Propaganda wurden weitere Laienmusiker, Semiprofessionelle und Berufsmusiker auf das Projekt aufmerksam und inzwischen zählt es bereits über 80 Aktive.
Zum ersten großen Benefizkonzert der Musiker in Bereitschaft traten neben der Thomas Schwab Band auch die Band Memo, das Duo March, Rosa und Farina, Christiane Schwaighofer und die Folkband WEM auf. Vor und während des Konzertabends wurde Spendengeld für das Projekt gesammelt. Gemeinsam mit den Erlösen des Ticketverkaufs kamen rund 4500 Euro zusammen, genug für den Kauf des fahrbaren Klaviers. red