Musik für den Erhalt der Kirche

Der Walholz-Konzert-Sommer erfreut sich bei Zuhörern und Musikgruppen großer Beliebtheit. Für dieses Jahr haben die Organisatoren vier Konzerte geplant.

Weiperath. Ein herrlicher Platz und eine wunderbare Akustik: Diese Attribute machen laut Michael Pinter vom Hunsrückverein die um das Jahr 1130 gebaute Walholzkirche zum geeigneten Ort für schöne Konzerte. Auch in diesem Sommer unterstützt der Hunsrückverein die Kirchengemeinde Morscheid beim Walholz-Konzert-Sommer, der bereits zum 19. Mal stattfindet.
Den Auftakt macht am 4. August der Morbacher A-capella-Chor Sine Nomine. Am 18. August folgt die Band Shoestring aus Halsenbach bei Boppard, die im vergangenen Jahr mit ihren Rock- und Popsongs die Eröffnung der Holzmesse Dendro begleitet hat. Der Morbacher Chor Fatal und das Vokal-Ensemble Zickzack-Voices aus Burgen treten am 1. September auf. Den Abschluss der Konzertreihe machen das Zupforchester Lauterbach und die Tanzgruppe La Volte aus Bosen am 8. September. Alle Konzerte beginnen um 17 Uhr.
"In den fast 20 Jahren hat sich sowohl bei den Zuschauern als auch bei den auftretenden Gruppen ein Fankreis gebildet", sagt Organisator Pinter. Zwischen 50 und 150 Zuhörer kommen zu den Konzerten, sagt er. Von den zahlreichen Veranstaltungen hat ihn das Jubiläumskonzert Walholzgeige im Jahr 2010 besonders berührt. Vor 200 Jahren hat ein Hunolsteiner Lehrer die Messen wegen der fehlenden Orgel mit einer Geige begleitet. Durch Umzug der Nachkommen kam die Geige, deren genaues Alter nicht feststeht, ins saarländische Körprich-Nalbach, wo sie zuletzt mehr als 40 Jahre als Dekorationsstück an der Wand hing. Ein mit der Besitzerfamilie verwandter Berufsmusiker kümmerte sich um die Restaurierung des Instruments und gab mit anderen Musikern vor drei Jahren ein klassisches Konzert in der Walholzkirche, bei dem die Geige nach langer Abwesenheit wieder an ihrem alten Einsatzort gespielt wurde.
Die Musiker spielen ohne Gage, der Eintritt ist frei. Die Spenden, um die Pinter stattdessen bittet, kommen dem Erhalt der Kirche zugute. Pinter hofft, der Kirche außen einen neuen Anstrich verpassen zu können. cst

Mehr von Volksfreund