Musik, Literatur und Information

TRABEN-TRARBACH. (red) Am Sonntag, 16. Oktober, stellt sich der Förderverein der Martin-Luther-King-Schule von 17 bis 19 Uhr erstmals der Öffentlichkeit vor. Den Besuchern wird dabei neben Sachinformationen auch ein kulturelles Programm mit Musik und Literatur geboten. Die Veranstaltung findet im Heinrich-Held-Haus in Traben statt. Der Eintritt ist frei.

Die Besucher können sich auf einen unterhaltsamen und anspruchsvollen Nachmittag freuen. Der Verein möchte für seine wichtige Arbeit, nämlich die Förderung sozial und emotional beeinträchtigter Kinder, neue Freunde gewinnen, gleichzeitig aber auch anregende und entspannende Unterhaltung bieten. Der seit Jahren weit über die Region hinaus bekannte Pianist "Phoenix" wird auf dem Flügel Stücke von Brahms, Chopin und Liszt spielen. Die Besucher werden aber auch beeindruckende Texte unserer Literatur kennen lernen, unter anderem aus den Werken von Stefan Andres, Peter Bichsel und Theodor Weißenborn. Schließlich wird in einem kurzen Referat über die Entstehung, das Wesen und die Ziele des Fördervereins informiert. In einer Pause kann bei Sekt und Selters auch die Gelegenheit zu einem Gespräch über die Veranstaltung und den Verein, seine gemeinnützige Arbeit und seine Ziele genutzt werden. Informationen über die Schule, den Verein und auch über die Möglichkeiten der Unterstützung durch Spenden und/oder Mitgliedschaft liegen zum Mitnehmen bereit. Der Verein freut sich auf viele Besucher und eine möglichst gute Resonanz. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Spenden für die Arbeit des Vereins werden aber gerne entgegengenommen. Da die Zahl der Parkplätze in der Nähe des Heinrich-Held-Hauses begrenzt ist, werden die Besucher gebeten, in der weiteren Umgebung - vielleicht einige Minuten früher - Parkplätze aufzusuchen.