Musikalischer Auftritt aus Eifel und von der Mosel

Musikalischer Auftritt aus Eifel und von der Mosel

Der Musikverein Monzel von der Mosel hat gemeinsam mit dem Musikverein Landscheid aus der Eifel ein stimmungsvolles Konzert gegeben. Neben der Musik gab es Ehrungen von verdienten Mitgliedern.

Osann-Monzel. Unter dem diesjährigen Motto "Klassiker aus der Musikwelt" hat der Musikverein Monzel in der vollbesetzten Oestelbachhalle sein jährliches Konzert gegeben.
Die Monzeler Musiker zeigten gemeinsam mit dem Musikverein Landscheid ihr Können. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Wilhelm Hillebrand eröffnete das Orchester ein stimmungsvolles Konzert unter der Leitung von Dieter Fröhlich. Durch das Programm führte Walter Feltes, der Vorsitzende des Musikvereins Landscheid. Beginnend mit dem anspruchsvollen Stück "Nabucco" von Giuseppe Verdi gelang dem Ensemble ein ansehnlicher Start in den Abend.
Es folgte das in fünf Sätze gegliederte Werk "Nerval's Poems" von Jacob de Haan, das mit der vorgetragenen deutschen Übersetzung der Gedichte ausgeschmückt wurde. Nach der schnellen Polka "Leichtes Blut" begleitete Kristina Brixius die Musiker durch ihren Gesang beim Stück "Moon River". Nach Abschluss des nächsten Werkes "Land of Hope and Glory" ging es in die Pause.
Im Anschluss wurden einige Musiker für ihre Treue zur Blasmusik geehrt: Johannes Poss für fünf Jahre.
Über das silberne Ehrenzeichen für zwanzig Jahre durften sich Katja Koch, Markus Thul, Christine Neumann und Simone Gerke freuen.
Marion Traut erhielt für bereits 30-jähriges Engagement das goldene Ehrenzeichen.
Die zweite Hälfte des Abends wurde mit dem Werk "At the Movies - The Classics" eingeleitet. Danach folgte "Tanz der Vampire" in Anlehnung an das bekannte deutsche Musical, das gekonnt von allen Musikern dargeboten wurde.
Nach "Bugs Bunny and friends" gaben die Schlagzeuger der beiden Musikvereine ihr Solo "Drummers go Latin!" zum Besten. Das gelungene und abwechslungsreiche Konzert neigte sich mit "Auf uns" von Andreas Bourani dem Ende zu.
Mit lang anhaltendem Beifall und Standing Ovations bedankten sich die zahlreichen Zuhörer für den schönen Abend und wurden mit drei Zugaben belohnt. red