Musiker erfüllen die hohen Erwartungen: Ausverkauftes Haus zum Neujahrskonzert der Big-Band Melody Makers in Kröv

Musiker erfüllen die hohen Erwartungen: Ausverkauftes Haus zum Neujahrskonzert der Big-Band Melody Makers in Kröv

Die Big-Band Melody Makers hat zum Neujahrskonzert eingeladen, und viele Menschen sind in die Weinbrunnenhalle Kröver Nacktarsch gekommen. Sie erleben eine Big-Band der besonderen Art.

"Non, je ne regrette rien" sang Edith Piaf 1960. Am Samstagabend sang Karin Melchert, Special Guest Star der Melody Makers, das berühmte Chanson der französischen Sängerin. Das Publikum war so begeistert, dass die ehemalige Eifelanerin, die bereits seit den 80iger Jahren auf der Bühne steht, das Lied gleich noch einmal singen durfte. Übersetzt heißt das Lied: "Nein, ich bereue nichts". Das dachte wohl auch so mancher Zuhörer an diesem Abend. Denn die Begeisterung der Zuhörer steigerte sich im Lauf des Abends immer mehr. Die Erwartungshaltung an die 20-köpfige Big-Band war nach dem vergangenen Jahr hoch. Doch auch in diesem Jahr hatte die Band rund um den Bandleader Dietmar Heidweiler, wieder ein Highlight mit Karin Melchert ausgewählt.

Gemeinsam mit den Sängern Heiner Reisdorf und Michael Thinnes verschmolz das Trio mit der Band zu einer Einheit. Kleine Späße zwischen den Musikstücken fehlten ebenso wenig, wie Anekdoten über die Band. Mit "Something Stupid", "Lady Sunshine & Mr. Moon" oder einem Medley von Udo Jürgens ging nach drei Stunden und zwei weiteren Zugaben ein schöner Abend gepflegter Unterhaltungsmusik und klassischer Big-Band Literatur zu Ende.